Energiewechsel

Agentur für Arbeit Cottbus: Arbeitsagenturen bieten besseren Antragsservice vor Ort an

Pressemeldung vom 30. April 2013, 09:44 Uhr

Ab 6. Mai 2013 – Antragsannahme nach Terminvereinbarung in den örtlichen Arbeitsagenturen wieder möglich

Der Kunde, dessen Antrag vollständig ist, erhält direkt im Termin Auskünfte über Beginn, Dauer und Höhe des Arbeitslosengeld-Anspruchs. Damit bekommen die Kunden der Arbeitsagenturen alle wichtigen Informationen, die im Zusammenhang mit der Abgabe des Antrags auf Arbeitslosengeld stehen.

Den verbesserten Antragsservice können die Kunden künftig in allen Geschäftsstellen der Agentur für Arbeit Cottbus in Anspruch nehmen. Ab 6. Mai 2013 wird der Antrag auf Arbeitslosengeld, nach erfolgter Terminvereinbarung, im persönlichen Gespräch erörtert. Gleichzeitig erhalten die Kunden die Auskunft zu Beginn, Dauer und Höhe des Leistungsanspruchs, sofern der Antrag vollständig ist und alle notwendigen Unterlagen vorliegen.

Der Vorteil für die Kunden: Im Beisein des Kunden wird der Antrag auf Vollständigkeit geprüft, dabei können gleich an Ort und Stelle eventuelle Unplausibilitäten im Antrag geklärt werden. Bei dieser Gelegenheit ist es möglich, eventuell fehlende Unterlagen konkret zu bezeichnen und deren Bedeutung zu erläutern. Bei Bedarf kann sofort ein neuer Abgabetermin für die fehlenden Unterlagen vereinbart werden, wenn eine Entscheidung über den Antrag noch nicht möglich ist.

Sofern wegen fehlender Unterlagen nur eine vorläufige Entscheidung erfolgen kann, informieren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Kunden zu den Gründen hierfür. Diese werden dadurch in Lage versetzt, den später postalisch zugesandten Bewilligungsbescheid besser nachvollziehen zu können.

Wichtig ist, dass die Kunden einen Termin vereinbaren. Dies kann telefonisch über die Service-Hotline: 01801 555 111* oder persönlich in der Eingangszone der örtlichen Arbeitsagentur erfolgen.

Quelle: Agentur für Arbeit Cottbus

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis