Energiewechsel

Agentur für Arbeit Cottbus: Woche der Menschen mit Behinderung vom 2. – 6. Dezember

Pressemeldung vom 2. Dezember 2013, 12:39 Uhr

„Wachrütteln für mehr Beschäftigung“

Die Agentur für Arbeit Cottbus beteiligt sich auch in diesem Jahr gemeinsam mit dem Landesamt für Versorgung und Soziales (LASV) an der Aktionswoche für Menschen mit Behinderung. Deshalb gibt es in der Woche vom 2. bis 6. Dezember regionale Informations- und Vermittlungsaktionen in den Arbeitsagenturen, zielgerichtet für Menschen mit Behinderung.

Menschen mit Handicap meistern oft selbständig ihr Leben und Ihren Beruf, manchmal benötigen Sie aber Unterstützung und Hilfe. Damit sie ihren Weg ins Berufsleben finden, erfahren sie von den Spezialisten der Agentur für Arbeit Cottbus besondere Beratung und Unterstützung.

Diese speziellen Vermittler und Berater kümmern sich zum einen um geistig, körperlich und lernbehinderte Jugendliche, die nach der Schule eine Ausbildung beginnen wollen und zum anderen aber auch um Erwachsene, die nach einem Unfall oder einer Krankheit den Weg zurück ins Berufsleben anstreben.

1.721 schwerbehinderte Südbrandenburger sind derzeit in den Arbeitsagenturen und den Jobcentern des Arbeitsagenturbezirkes Cottbus gemeldet. Speziell für sie gibt es in der Aktionswoche folgende Angebote:

Die Arbeitsvermittler der Agentur für Arbeit sprechen gezielt Betriebe an, die die Beschäftigungspflicht Schwerbehinderter nach dem SGB IX (Sozialgesetzbuch Neuntes Buch) nicht erfüllen und bieten geeignete Bewerber an. Es wird gemeinsame Gesprächen von Mitarbeitern der Arbeitsagentur, des LASV und der Kunden mit Handicap bei Arbeitgebern geben, um auf diesem Weg möglichst Menschen und Arbeit zusammen zu bringen.

Am 3. Dezember werden die Bereichsleiterin des Geschäftsstellenverbundes Elbe-Elster der Agentur für Arbeit Cottbus, Claudia Sieber, sowie die Leiterin des Integrationsamtes Cottbus, Simone Wuschech, zwei Betriebe in Cottbus besuchen, die sich dadurch auszeichnen auch Menschen mit Handicap zu beschäftigen.

Ein Sondernewsletter wurde per E-Mail an zahlreiche Firmen der Region versandt, in dem Fördermöglichkeiten sowie anonymisierte Bewerberprofile von Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen vorgestellt werden.

Quelle: Agentur für Arbeit Cottbus

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis