Energiewechsel

Barnim: Neue Grundlage für Müllsammlung

Pressemeldung vom 13. Mai 2011, 10:14 Uhr

Kreistag hat Abfallentsorgungssatzung beschlossen

In seiner Mai-Sitzung hat der Kreistag eine neue Abfallentsorgungssatzung für den Landkreis Barnim beschlossen. Über die wesentlichen Neuerungen sprachen wir mit Silvia Ulonska, Dezernentin für Sozial- und Umweltangelegenheiten des Landkreises.

Warum ist eine neue Abfallentsorgungssatzung überhaupt notwendig?
Der Landkreis reagiert mit der neuen Satzung einerseits auf rechtliche Veränderungen, die sich auf Bundes- und Landesebene ergeben haben. Zum anderen rüsten wir uns für die Entwicklung der Abfallwirtschaft hin zur Kreislaufwirtschaft.

Welche Änderungen ergeben sich für die Bürgerinnen und Bürger?
Die wesentlichen Neuerungen betreffen die Einführung der haushaltsnahen Metallschrottsammlung sowie Änderungen bei der Altpapiersammlung.

Holt der Landkreis zukünftig Metallschrott von zu Hause ab?
Ja. Mit dem Ziel die Abfallgebühren zu stabilisieren, intensiviert der Landkreis seine Aktivitäten weitere werthaltige Stoffe aus Abfällen zu gewinnen. Dazu gehört auch der Metallschrott, den sich die Bürger zukünftig kostenlos von zu Hause abholen lassen können.

Warum sollten die Bürger dieses Angebot nutzen?
Wie beim Altpapier gilt auch hier: Jeder Euro aus der Verwertung des Metallschrottes fließt in die Berechnung der Abfallgebühren ein und kommt damit allen Haushalten zugute. Die Überlassung des Metallschrottes an gewerbliche Sammler schadet den Interessen der Gebührenzahler.

Was wird sich bei der Altpapiersammlung ändern?
Altpapier wird zukünftig ausschließlich über die Altpapiertonnen und -container gesammelt. Die bisher angebotene Bündelsammlung wird abgeschafft. Selbstverständlich können auch weiterhin die Altpapiercontainer auf den öffentlichen Stellplätzen genutzt werden.

Warum wird die Bündelsammlung abgeschafft?
Die ausschließliche Nutzung der Tonnen und Container für die Altpapiersammlung hat große Vorteile gegenüber der Bündelsammlung. Das Papier kann sauber und trocken in hoher Qualität weiter verwertet werden. Die Sammlung wird kostengünstiger und für die Müllwerker körperlich leichter. Von diesen Vorteilen profitieren alle Haushalte durch stabile Abfallgebühren.

Quelle: Landkreis Barnim / Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis