Energiewechsel

Barnim: Teilnehmerrekord bei Wettbewerb um „Eberhard“

Pressemeldung vom 30. August 2011, 14:28 Uhr

238 Texte zum Literaturpreis eingereicht

Die 16. Ausschreibung des Barnimer Literaturpreises für Kinder- und Jugendliteratur „Eberhard“ hat einen Teilnehmerrekord erzielt. Bis zum Einsendeschluss am vergangenen Sonnabend sind im Paul-Wunderlich-Haus 238 Beiträge eingegangen. Davon kommen 33 aus dem Ausland aus Österreich, der Schweiz, Frankreich, Polen, Irland, Dänemark und Usbekistan.

Die Jury hat am Dienstag, 23. August 2011, die Arbeiten entgegen genommen. Sie hat nun gut fünf Wochen Zeit die Geschichten zu lesen. Die letzte und entscheidende Sitzung, in welcher dann die beste Arbeit ermittelt wird, soll Anfang Oktober stattfinden. Zum 23. Tag der Kinder- und Jugendliteratur im Landkreis Barnim am Donnerstag, 20. Oktober 2011, wird der „Eberhard“ im Paul-Wunderlich-Haus feierlich übergeben.

Die Jury tagt unter dem Vorsitz von Dr. Edda Eska, Geschäftsführerin des Friedrich-Bödecker-Kreises Brandenburg. Die fünf übrigen Jury-Mitglieder sind Schriftsteller, Deutschlehrer oder Bibliothekarin.

Der Landkreis Barnim schreibt alle zwei Jahre zur Förderung der Lesefreude von Kindern und Jugendlichen den Literaturpreis „Eberhard“ aus. Prämiert werden Texte der Kinder- und Jugendliteratur zu einer Umweltthematik. Das Motto des Wettbewerbes 2011 ist „Wildwuchs“. Der Manuskriptpreis ist mit 2.500 Euro dotiert.

Quelle: Landkreis Barnim / Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis