Energiewechsel

Barnim: Vernissage von „Vibrationen – freie improvisierte Musik“ in Bernau

Pressemeldung vom 13. Oktober 2010, 09:49 Uhr

Die Räume der Musikschule Barnim in der Regionalstelle Bernau beherbergen ab sofort nicht nur junge Musikerinnen und Musiker, sondern dienen auch als Ausstellungsfläche. Den Beginn der Musikschulgeschichte als Galerie machte am Freitag, 8. Oktober 2010, der Fotograf Micha Winkler mit seiner Ausstellung „Vibrationen – freie improvisierte Musik“.

„Das ist eine wunderbare und praktische Verbindung zwischen Musik und Kunst“, sagte der stellvertretende Landrat des Landkreises Barnim, Carsten Bockhardt zur Vernissage. „Das Thema mit den Bildern von Musikern passt hervorragend in die Musikschule und ich hoffe, dass diese und die folgenden Ausstellungen viele Menschen aller Generationen in die Musikschule locken werden“, sagte Carsten Bockhardt.

Wie Musikschulleiter Christian Schommartz zuvor dankte auch Carsten Bockhardt dem Förderverein der Musikschule Barnim. Der Verein lieferte die technische Ausstattung und rüstete Flure und den Konzertraum der Regionalstelle Bernau mit Bilderleisten aus und schaffte Wechselrahmen an.

Die Idee, Musik und bildende Kunst – Fotografie, Grafik & Malerei – miteinander zu kombinieren stammt von dem Musikschullehrer Andreas Borchert. Künstlerische Kooperationspartner der Musikschule werden unter anderen die Galerie Bernau, der Fotozirkel des Berufsbildungszentrums Bernau, die Frakima-Werkstatt Bernau und weitere ortsansässige Künstler sein. Natürlich soll auch der Malkurs der Musikschule selbst Gelegenheit erhalten, sein Schaffen zu präsentieren. Geplant sind etwa zwei Ausstellungen im Jahr, kündigte Musikschulleiter Christian Schommartz an.

Bis zum Ende des Jahres werden nun die Fotografien von Micha Winkler zu sehen sein. Der Berliner Fotograf stellt in „Vibrationen – freie improvisierte Musik“ Musikerfotografien aus. Sie sind 1996 im Berliner Kreiskulturhaus Peter Edel während des Berliner Jazz Festivals entstanden.

Quelle: Landkreis Barnim / Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis