Energiewechsel

Bernau: 1. Juli – Ausbau der Heinrich-Heine-Straße und der Torfstraße beginnt

Pressemeldung vom 25. Juni 2015, 15:35 Uhr

Am kommenden Mittwoch beginnen in Schönow die Bauarbeiten in der Heinrich-Heine-Straße und der Torfstraße. Nachdem in der Dorfstraße (L30)die Kanalbauarbeiten abgeschlossen sind und die Vollsperrung wieder aufgehoben ist,wird die Heinrich-Heine-Straße im Abschnitt zwischen Friedenstraße und Torfstraße grundhaft ausgebaut, ebenso die Torfstraße auf ihrer gesamten Länge von der Dorfstraße bis zum Wendehammer. Die Bauarbeiten werden abschnittsweise durchgeführtund sollen in Abhängigkeit von der Witterung bis zum Frühjahr 2016 abgeschlossen sein.

Im Vorfeld sind bereits Erdarbeiten und Aufgrabungen zur Erkundung der tatsächlichen Lage von Ver- und Entsorgungsleitungen beziehungsweise von Kabeln sowie die Baumfällarbeiten durchgeführt worden.“Nun müssen insgesamt rund 800 Meter Rohre in die Fahrbahn verlegt werden. Neben den Erdarbeiten sind etwa 3600 Quadratmeter Asphaltdecke, 1900 Quadratmeter Betonsteinpflaster sowie 2700 Meter Bordanlage herzustellen“, erläutert Torsten Balk vom Bauamt.Im Zuge der Baumaßnahme sind entlang der beiden Straßen dann noch 16 neue Baumpflanzungen und 24 Straßenlaternen vorgesehen.Die Anwohner der genannten Baubereiche werden mit Einschränkungen rechnen müssen, die Erreichbarkeit der Grundstücke ist jedoch größtenteils gewährleistet.

Für die Bauausführung hat eine Bietergemeinschaft aus Mühlenbeck den Zuschlag nach öffentlicher Ausschreibung erhalten. Die Straßenbeleuchtung wird von der Firma Elektroanlagen Zepernick eingebaut. Insgesamt investiert die Stadt etwa 1,4 Millionen Euro in den Ausbau beider Straßen. Die Anlieger werden mittels Beitragszahlungen daran beteiligt und sind wie üblich im Rahmen von zwei Anliegerversammlungen über die Planung und den Bauablauf informiert worden.

Die Stadtverwaltung bittet schon im Voraus um Verständnis für die Einschränkungen und Behinderungen, die im Zuge der Arbeiten entstehen werden.

Quelle: Stadt Bernau bei Berlin

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis