Energiewechsel

Bernau: Bauarbeiten am Geh- und Radweg entlang der Zepernicker Chaussee gehen weiter

Pressemeldung vom 25. Juni 2015, 14:40 Uhr

Der Geh- und Radwegbau an der Zepernicker Chaussee wird fortgesetzt. Die Arbeiten im zweiten Bauabschnitt zwischen der Bahnbrücke und dem Pankedurchlass kurz vor dem Ortseingang Zepernick sollen planmäßig ab Anfang August unter abschnittsweiser halbseitiger Sperrung der Fahrbahn beginnen und bis Ende Oktober abgeschlossen sein. In Vorbereitung des Wegebaus wird der Wasser- und Abwasserverband (WAV) „Panke/Finow“ ab Ende Juni die veraltete Trinkwasserleitung in dem Bereich auswechseln.

Die Rohrnetzauswechslung der alten Trinkwasserleitung erfolgt mittels unterirdischem Rohrvortriebs. Bei diesem Verfahren ist kein offener Graben mit weitläufigen Absperrungen erforderlich, die Baufirma mussnur an einzelnen Stellen punktuelle Absperrungen vornehmen. Der vorhandene Weg ist eingeschränkt, bleibt aber weiterhin nutzbar.

Sobald im August mit den eigentlichen Arbeiten am Geh- und Radweg begonnen werden kann, wird der Verkehr mit Baustellenampeln über die verengte Fahrbahn geleitet. Fußgänger und Radfahrer gelangendann über einen abgesperrten Notweg auf der westlichen Fahrbahnhälfte sicher in Richtung Innenstadt beziehungsweise Zepernick. Die Erreichbarkeit der unmittelbar angrenzenden Grundstückeistwährend der Bauphase in Abstimmung mit den Bauunternehmen größtenteils gewährleistet.

Die Stadtverwaltung bittet schon im Voraus um Verständnis für die Einschränkungen und Behinderungen aufgrund der Bauarbeiten.

Quelle: Stadt Bernau bei Berlin

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis