Energiewechsel

Bernau: Baumpflanzungen auf dem Bahnhofsplatz am Dienstag, dem 5. November, ab 9 Uhr

Pressemeldung vom 30. Oktober 2013, 14:58 Uhr

Seit Mitte Oktober ist der Bahnhofsplatz bereits für den Verkehr freigegeben. In der kommenden Woche werden nun noch 36 Bäume der Sorte „Pflaumenblättriger Weißdorn“ auf der weiten Fläche gepflanzt. Bürgermeister Hubert Handke lädt alle Bernauerinnen und Bernauer herzlich dazu ein, einen der Bäume am Dienstag, dem 5. November, ab 9 Uhr selbst zu pflanzen. Schließlich sei der Platz ja für die Bürgerschaft da und auf diese Weise könne man sich bei der Gestaltung einbringen. Interessenten können sich dazu gern bei der Pressestelle melden unter (0 33 38) 36 51 19.

Damit die Pflanzaktion ohne Einschränkungen durchgeführt werden kann, sollten ab dem 5. November während der Baumaßnahme keine Fahrräder mehr an den Baumschutzgittern angeschlossen und bereits dort abgestellte Drahtesel an einem anderen Ort geparkt werden.

Die Stadt bittet darum, keine Fahrräder mehr an den Baumschutzgittern auf dem Bahnhofsplatz anzuschließen beziehungsweise dort angeschlossene Räder bis zum Mittwoch, dem 5. November, zu entfernen.Insbesondere die Baumschutzgitter vor der alten Post sollten frei bleiben. Am 6. November werden die Gitter für die Pflanzung geräumt und alle Fahrräder, die dort noch angeschlossen sind, zum Bauhof gebracht. Dort können die Besitzer ihre Fahrräder innerhalb von drei Wochen während der Öffnungszeiten der Stadtverwaltung gegen Unterschrift und Vorlage des Fahrradschlüssels wieder abholen. Nach diesen drei Wochen werden die Stahlrösser als Fundsache behandelt und dem Fundbüro übergeben.

Als alternativer Ort zum Abstellen des Fahrrads bietet sich generell das Fahrradparkhaus an. Es bietet insgesamt 566 Fahrrädern Platz und besitzt eine direkte Verbindung zum S-Bahnsteig.

Quelle: Stadt Bernau bei Berlin

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis