Energiewechsel

Bernau: KONTEXT LABOR BERNAU 2015

Pressemeldung vom 17. Juni 2015, 16:38 Uhr

Kunst im Stadtraum: Ausstellung in-progress, Interventionen im öffentlichen Raum, partizipatorische Kunstprojekte, Performances, Workshops

KONTEXT LABOR BERNAU Projekt findet in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal statt. Eine Gruppe internationaler KünstlerInnen, die am Institut für Kunst im Kontext studieren, hat sich zum Ziel gesetzt, das 1939 von den Nationalsozialisten erbaute und von der Russischen Armee von 1945 bis 1994 betriebene Heeresbekleidungsamt ab dem 20. Juni 2015 für zweieinhalb Monate zu beleben. Das historisch schwer beladene Bauensemble bekommt als Wohnsiedlung bald neues Leben verliehen und bevor dies geschehen soll, verwandeln hier die KünstlerInnen das Haus 1 temporär zu einem Ort der Kunstproduktion und Bildung, einem Ort des künstlerischen Geschehens. Sie beziehen bewusst und produktiv gesellschaftliche und historische Zusammenhänge in ihre künstlerische Arbeit ein. Darüber hinaus gehen die KünstlerInnen mit Aktionen und Interventionen von dem Gelände aus in den Stadtraum hinaus.

Teilnehmende KünstlerInnen: Herlambang Bayu Aji (ID), Veronika Albrandt (DE/UZ),
Elena Alonso Fernandez (ES) , Leila Benbaouche (DE), Katrina Blach (DE),
Blanca Dominguez Cobreros (ES), Christian Espig (DE), Isabella Gerstner (DE),
Ling-yu He (TW), Julia Herfurth (DE), Gregor Kasper (DE), Emy Kavvadia (GR),
Yulia Kazakova (RU/DE), Evi Kruckenhauser (AT/DE), Anna Krstic (RS),
Wahshi Kuhi (Kurdistan), Eunbi Kwon (KR), Namia Leigh (KR), Dagmar Lesiak (DE),
Alien Oosting (NL), Franziska Probst (DE), Maria Reimann-Rath (DE), Jonathan Ryall (GB), Stephan Schmidt (DE), Valentina Utz (CL), Micha Winkler (DE)

KONTEXT LABOR BERNAU, ein gemeinsames Projekt der Stadt Bernau bei Berlin und des Instituts für Kunst im Kontext der Universität der Künste Berlin, ist gleichwertig als ein Raum des Austausches zwischen den BewohnerInnen der Stadt Bernau bei Berlin und jungen internationalen KünstlerInnen und als eine Ergänzung der Lehr- und Forschungsräume des Studiengangs Kunst im Kontext konzipiert, mit der Absicht, Potenziale partizipatorischer, temporärer und interventionistischer künstlerischer Ansätze im urbanen Sozialraum zu erkunden.

Standort: Heeresbekleidungsamt, Schönfelder Weg 17, Bernau bei Berlin
Öffnungszeiten: Sa und So 12 bis18 Uhr
Eintritt frei
Weitere Termine und Infos: http://kontext-labor-bernau.de

Künstlerische Leitung: Kristina Leko
Leitung des Projektes Mitmachstadt Bernau: Claudia Hummel
Kontakt: Kulturamt der Stadt Bernau bei Berlin, Telefon 03338 365 311, E-Mail kulturamt@bernau-bei-berlin.de, www.bernau-bei-berlin.de / Institut fu¨r Kunst im Kontext, Universita¨t der Ku¨nste Berlin, Telefon 030 3185 2960, E-Mail ifkik@udk-berlin.de, www.kunstimkontext.udk-berlin.de

Quelle: Stadt Bernau bei Berlin

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis