Energiewechsel

Bernau: Starke Frauen beim FRAKIMA-Sommertheater

Pressemeldung vom 30. August 2016, 14:46 Uhr

Kontakt André Ullmann, Telefon +49 3338?365-119

Zum zweiten Teil des Sommertheaters lädt die Bernauer Freizeitwerkstatt FRAKIMA auf den Kulturhof, Breitscheidstraße 43 a. Am Freitag, dem 9. und Samstag, dem 10. September, jeweils um 19.30 Uhr zeigt die Gruppe um Angelica Bennert zwei Stücke, in denen starke Frauen den Ton angeben. Die erste Geschichte nach dem Roman „Die Geschichte von Jette und Frieder“ von Klaus Kordon erzählt von der Armut und Kälte in einem Berliner Hinterhof des Jahres 1848. Hoffnungslosigkeit bestimmt den Alltag der Bewohner, Jette und Frieder sind hier zu Hause, verlieben sich ineinander und träumen von einer besseren Welt. Auf einmal brodelt die Stadt, die politischen Ereignisse überschlagen sich und plötzlich finden sich die Liebenden auf den Revolutionsbarrikaden wieder.

Im zweiten Teil des Abends geht es mit „Arsen und Spitzenhäubchen“ nach Brooklyn, früher ein Vorort von New York. Hier leben, allseits beliebt, Tante Abbey und Tante Martha. Doch die Liebenswürdigkeit ist nur Fassade. In Wirklichkeit locken sie alte einsame Männer in ihre Wohnung, die sie mit vergiftetem Holunderwein in einen letzten schweren Schlaf schicken. Der geisteskranke Neffe hat die Männer schließlich zu entsorgen, die Polizei tappt beständig im Dunkeln. „Das Sommertheater steht ganz im Zeichen starker Frauen. Ob auf den Barrikaden der Märzrevolution von 1848 stehend, ob männermordend im beschaulichen Brooklyn lebend, gemeinsam ist unseren Heldinnen, dass sie ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen, ihre Ziele konsequent verfolgen, stolpern, wieder aufstehen, weitermachen“, so Regisseurin Angelica Bennert.Das Theaterprojekt wird gefördert durch die EWE-Stiftung und dem Landkreis Barnim. Der Eintritt beträgt 5 Euro, ermäßigt 4 Euro. Um Platzreservierungen unter Telefon (0 33 38) 54 65 oder per Mail an frakima@bernau-bei-berlin.de wird gebeten.

Quelle: Stadt Bernau bei Berlin

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis