Energiewechsel

Bernau: Wilhelm Lücke feiert 101. Geburtstag

Pressemeldung vom 25. Mai 2011, 10:02 Uhr

Wilhelm Lücke, Bewohner im Seniorenzentrum „Regine Hildebrandt“, hat am Dienstag mit Familienangehörigen seinen 101. Geburtstag gefeiert. Zu den Gratulanten am Vormittag gehörte neben Mitarbeitern der Pflegeeinrichtung auch Bürgermeister Hubert Handke, der dem Senior die besten Glückwünsche und einen Blumenstrauß überbrachte. Bevor die Gäste bei Kaffee und Kuchen ins Gespräch kamen, hatten sie Wilhelm Lücke mit einem Ständchen überrascht. Obwohl ihm das Sprechen Mühe bereitet, stimmte er kräftig mit ein.

Dass Wilhelm Lückegern singt und sich auch an Texte gut erinnern kann, hat sicher auch mit seiner früheren Lehrertätigkeit zu tun. Bei Poznan geboren und in Mecklenburg aufgewachsen wurde er zunächst in Hannover und Dresden zum Zahlmeister ausgebildet. Nach dem Kriegsdienst arbeitete er in Holzendorf nahe Schwerin als Dorfschullehrer und später Schulleiter. Daneben bewirtschaftete er mit seiner Frau Käthe, mit der er drei Kinder aufzog, einen Hof mit etlichen Tieren. Später, in Bernau, lebte das Paar in einem kleinen Haus mit schönem Garten.

„Mein Vater war immer sehr sozial eingestellt“, erklärt Tochter Heidrun. Das Wohl seiner Schüler und Kinder war ihm eine Herzensangelegenheit. So habe er einmal Altkleider gesammelt, diese verkauft und von dem Geld seine Schüler mit Schlitten ausgestattet.

Wie wichtig Bildung im Leben ist, dass habe der Vater auch seinen Kinder früh deutlich gemacht: „Er hat uns immer gesagt, dass man Geld verlieren kann, aber was wir im Kopf haben, das kann uns keiner nehmen“, erinnert sich Heidrun Herrmann. „Da hat er wohl Recht behalten.“

Quelle: Stadt Bernau bei Berlin

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis