Energiewechsel

Bundestagsbüro Stefan Zierke: Mehrgenerationenhaus in Lychen nun auch im Bundesförderprogramm

Pressemeldung vom 30. September 2016, 11:38 Uhr

Nachdem schon die Mehrgenerationenhäuser in Schwedt/Oder und Prenzlau eine weiterführende Förderung vom Bund erhalten haben, wurde nun auch das Mehrgenerationenhaus in Lychen ins Förderprogramm aufgenommen. Ein Beschluss des Haushaltsausschusses vom Mittwoch erwirkte zusätzlich 3,5 Millionen Euro. Dadurch profitieren weitere rund 100 Häuser in ganz Deutschland, die das Interessenbekundungsverfahren erfolgreich durchlaufen haben. Darunter auch das Mehrgenerationenhaus „Erich Rückert“ in Lychen.

„Eine wunderbare Nachricht für das Haus in Lychen. Schön, dass wir mit dem Antrag im Haushaltsauschuss erfolgreich waren. Die Mehrgenerationenhäuser sind in Zeiten des demografischen Wandels hervorragend geeignet, um das Zusammenleben von jung und alt neu und modern zu organisieren. Das konnte ich Anfang Februar selbst in Lychen sehen. Während des Besuchs und der Gesprächsrunde im Mehrgenerationenhaus habe ich erfahren, wie wohl sich die Menschen dort fühlen und wie wichtig das Engagement des Bundes an dieser Stelle ist. Es war sehr eindrucksvoll zu sehen, wie verschiedene Generationen zusammen leben und sich gegenseitig helfen“, so der SPD-Bundestagsabgeordnete Stefan Zierke.

„Mit den Mehrgenerationenhäuser wird eine bedarfsorientierte Infrastruktur geschaffen, die soziales Miteinander und Vernetzung vor Ort quer über die Generationen hinaus fördert. Mehrgenerationenhäuser stärken den Zusammenhalt in der Gesellschaft und gestalten die Folgen des demografischen Wandels aktiv mit. Und sie sind wichtige Begegnungsorte für Menschen aller Generationen und damit ein zukunftsgerichteter Baustein bei der sozialen Gestaltung der Städte und Wohnquartiere“, so Stefan Zierke.

Quelle: Bundestagsbüro Stefan Zierke

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis