Energiewechsel

Burg: Ostersingen, Ostersemmel & Waleien: Einzigartige Bräuche rund um das Osterfest im Amt Burg

Pressemeldung vom 4. März 2016, 10:20 Uhr

Am Sonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond feiern wir Ostern – in diesem Jahr am 27. März. Für das Christentum ist es neben Pfingsten das älteste und höchste Fest. Rund um Ostern sind in der Lausitz jedoch auch viele Frühlingsbräuche bekannt, die auf den einst heidnischen Glauben der Sorben/Wenden zurückzuführen sind. Dies alles spiegelt sich im reich gefüllten Veranstaltungskalender des Amtes Burg (Spreewald) wider.
Im Mittelpunkt steht das berühmte sorbische Ostereier und mit seinen vielfältigen Verzierungen. Das Ei als Fruchtbarkeitssymbol ist im Frühjahrsbrauchtum fest verankert. Die Sorben/ Wenden nutzen vier Verzierungsarten: Die Wachsreservetechnik, die Wachsbossiertechnik, die Kratztechnik und die Ätztechnik. Bei der Osterwerkstatt im Haus der Begegnung in Burg (Spreewald) am 25. und 26. März von 11 bis 17 Uhr kann man einige dieser Techniken kennenlernen und zum Teil selbst probieren. Daneben sind traditionelles Handwerk wie Trachtenstickerei und das Spinnen zu erleben. Das Heimatmuseum Dissen lädt am Samstag, dem 26. März, 14 bis 17 Uhr, ebenfalls zum Mitmachkurs ein. Schauvorführungen „Malen sorbischer Ostereier“ finden in der Heimatstube Burg (Spreewald) am 27. und 28. März, 13 bis 17 Uhr, statt.

Ostersingen
Am Karfreitag, dem „Sichy petk“ („Stillen Freitag“), wie er im Sorbischen/ Wendischen heißt, findet ein besonderes Konzert in der Dissener Kirche statt. Angelehnt an den alten, eindrucksvollen Brauch des Ostersingens wird der Chor „Lužyca“ alte sorbische Trauerlieder und Osterchoräle singen. Diese Lieder wurden früher in der Spinnstube gelernt und über viele Generationen weiter gegeben. Sie sind nur hier in der Niederlausitz zu finden und in keinem Kirchengesangbuch verzeichnet. Bis in die 50-er Jahre lebte der Brauch in unseren wendischen Dörfern. Die Frauen und Mädchen zogen singend an den Passionssonntagen sowie am Karfreitag durch das Dorf, welches in andächtiger Stille versunken war. Dabei trugen und tragen die Frauen und Mädchen die Halbtrauertracht.
Wer sich auf Ostern musikalisch einstimmen möchte, ist herzlich am Karfreitag um 16 Uhr in die Kirche zu Dissen eingeladen.

Osterblasen
Früh aufstehen muss man am Ostersonntag, dem 27. März, in der Spreewaldgemeinde Werben, möchte man um 6.30 Uhr das Osterläuten mit anschließendem Turmblasen vom Kirchturm nicht verpassen. Schon für die Mitte des 19. Jahrhunderts ist diese Tradition belegbar.

Wendischer Kirchgang
Eine besondere Augenweide bietet sich am Ostersonntag vor dem Gottesdienst an der Evangelischen Kirche Burg (Spreewald). Die Chorgemeinschaft Concordia und die Kirchengemeinde leiten das Auferstehungsfest bereits um 9.30 Uhr mit dem Osterblasen und dem Ostersingen ein. Dabei tragen die Frauen ihre erhabenen schwarzen Kirchgangstrachten, die zum Teil seit mehreren Generationen in den Familien gehütet werden.

Auch zum Gottesdienst am Ostermontag sind vereinzelt Frauen in Kirchgangstracht zu sehen, die an diesem Tag aber schon etwas farbiger sein darf, aber auf keinen Fall Rot oder Rosa enthalten soll.

Familiennachmittag
Eine noch junge Tradition ist der Familiennachmittag am Ostersonntag. Von 14 bis 17 Uhr erwartet Jung und Alt auf dem Burger Festplatz ein buntes Bühnenprogramm mit „Swinging Colours“, dem Deutschen Clown-Theater mit dem Osterprogramm „Osterspaß mit Tanja und dem Osterhas“, Bastelstraße, Kinderunterhaltung, Ponyreiten und natürlich auch mit dem Osterhasen.

Waleien
Die Kinder erfreuen sich zu Ostern am Waleien. Im Garten werden gekochte und gefärbte Ostereier eine eigens angelegte abschüssige Bahn hinuntergekullert. Eier anderer, die dabei getroffen werden, gelten als „geschlagen“ und der Besitzer bekommt das Ei. Auch dieser Brauch galt einst als Fruchtbarkeitszauber für den so wichtigen Wuchs des Grases.
In der Burger Heimatstube kann das Spiel am Karfreitag und Ostersamstag ausprobiert werden.

Die Ostersemmel
Überliefert ist, dass die Kinder am 1. oder 2. Osterfeiertag zu ihren Taufpaten in die umliegenden Dörfer gingen, um sich eine Ostersemmel nebst drei Ostereiern, einem Pfefferkuchen und einem kleinen Geschenk oder einem Geldstück zu holen.
Die Ostersemmel in Burg ähnelt einem Spreewaldkahn, symbolisiert aber ein Palmenblatt und ist 40 bis 50 Zentimeter lang. Nur die Burger Bäckerei Mieth bäckt die Ostersemmel noch so wie vor Jahrzehnten üblich. Heute wird die Ostersemmel gern verschenkt an Kinder und Freunde oder einfach selbst gekostet. Das Gebäck schmeckt mit Wurst oder Marmelade oder traditionell mit Leinöl und Zucker.

Alle Ostertermine im Amt Burg (Spreewald) auf einen Blick

Karfreitag, 25. März 2016

11:00 – 17:00 Uhr
Osterwerkstatt – sorbisches/ wendisches Brauchtum, Ostereierverzieren in verschiedenen Techniken zum Anschauen und Mitmachen, Filzen & Glasmosaike legen, Eintritt frei
Burg (Spreewald), Haus der Begegnung

11:00 Uhr
Osterfesttage
Kahnfahrten, Stockbrot backen, Ostereierverzieren und Waleien, Osterfeuer, Osterhase,

Burg (Spreewald), Bootshaus Rehnus

13:00 – 21:00 Uhr
Frühlingsmarkt zur Osterzeit
mit Märchenzelt und verschiedenen Programmen für Kinder – Eintritt frei, Kunstgewerbeständen, Gastronomie vor Ort
Burg (Spreewald), Festplatz

14:00 – 17:00 Uhr
Spreewälder Kräutermanufaktur: Kulinarisches Osterfest & Osterspaziergang
30 € p. P., Anmeldung unter 035603 660
Burg (Spreewald), Byhleguhrer Straße 17

15:00 – 15:45 Uhr
Passionsmusik – Musik und Texte zur Sterbestunde Jesu
Burg (Spreewald), Evangelische Kirche

16:00 – 17:00 Uhr
Ostersingen – Sorbischer Brauch
Dissen, Evangelische Kirche

Ostersamstag, 26. März 2016

11:00 – 17:00 Uhr
Osterwerkstatt
Burg (Spreewald), Haus der Begegnung

11:00 Uhr
Osterfesttage
Burg (Spreewald), Bootshaus Rehnus

11:00 – 21:00 Uhr
Frühlingsmarkt zur Osterzeit
Burg (Spreewald), Festplatz

14:00 – 17:00 Uhr
Spreewälder Kräutermanufaktur: Kulinarisches Osterfest & Osterspaziergang
Burg (Spreewald), Byhleguhrer Straße 17

14:00 – 16:00 Uhr
Geführte Wanderung durch das 700-jährige Burg (Spreewald): Von slawischer Besiedlung, Preußenkönigen und Sagengestalten
3 € p. P., mit GästeCard frei
Burg (Spreewald), ab Touristinformation

14:00 – 17:00 Uhr
Sorbisches Ostereierverzieren für Jedermann
Dissen-Striesow, OT Dissen, Heimatmuseum

18:00 – 02:00 Uhr
Osterfeuer im Amtsbereich Burg (Spreewald)

Ostersonntag, 27. März 2016

zum Sonnenaufgang

Osterläuten mit anschließendem Turmblasen
Werben, an der Kirche

09:30 Uhr
Wendischer Kirchgang
Familiengottesdienst mit Osterblasen und Ostersingen mit der Chorgemeinschaft Concordia und Mitgliederns des Heimat- und Trachtenvereins Burg (Spreewald) in Kirchgangstrachten

Burg (Spreewald), Evangelische Kirche

11:00 Uhr
Osterfesttage
Burg (Spreewald), Bootshaus Rehnus

11:00 – 21:00 Uhr
Frühlingsmarkt zur Osterzeit
Burg (Spreewald), Festplatz

13:00 – 17:00 Uhr
Schauvorführung: Malen sorbischer Ostereier
Entstehung von sorbischen Ostereiern in Wachsreserve- und Bossiertechnik
Burg (Spreewald), Heimatstube

13:00 – 17:00 Uhr
Stary lud – Begegnung mit dem alten Volk – Familiensonntag
Dissen, Heimatmuseum

14:00 – 17:00 Uhr
Familiennachmittag zu Ostern
Buntes Bühnenprogramm mit „Swinging Colours“, dem „Deutschen Clowntheater“ und dem Osterhasen für die ganze Familie, Gastronomie vor Ort
Burg (Spreewald), Festplatz

Ostermontag, 28. März 2016

11:00 Uhr
Osterfesttage
Burg (Spreewald), Bootshaus Rehnus

13:00 – 21:00 Uhr
Frühlingsmarkt zur Osterzeit
Burg (Spreewald), Festplatz

13:00 – 17:00 Uhr
Schauvorführung: Malen sorbischer Ostereier
Burg (Spreewald), Heimatstube

17:30 Uhr
Vortrag: Wendische Osterbräuche aus alter Zeit
6 € p. P., Rabatt auf GästeCard, Kinder frei
Burg (Spreewald), Geschichtsstübchen
Alle Angaben ohne Gewähr.

Quelle: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Gemeinde Burg (Spreewald)

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis