Energiewechsel

Eisenhüttenstadt: Die Fortschreibung des INSEK geht in die Zielgerade

Pressemeldung vom 25. Oktober 2013, 10:22 Uhr

Am Mittwoch, den 30. Oktober 2013 sind alle Interessierten ab 18:00 Uhr in die kleine bühne neben dem Friedrich-Wolf-Theater zur öffentlichen Vorstellung des erreichten Standes eingeladen. Der Schwerpunkt liegt auf der Präsentation und Diskussion der zentralen Vorhaben, mit denen die strategischen Ziele der Stadtentwicklung erreicht werden sollen.

Gleichfalls werden Ergebnisse der Ideenwerkstatt vom “ Zukunft gestalten in Eisenhüttenstadt“, die unter der Schirmherrschaft der Bürgermeisterin Dagmar Püschel steht, vorgestellt. Kinder und Jugendliche als Interessenvertreter ihrer Schulen (Grundschule, Gesamtschule, Gymnasium, Förderschule, OSZ) und ihrer Jugendeinrichtungen diskutieren gemeinsam mit den Sozialpädagogen über Angebote und Beteiligungsmöglichkeiten in Eisenhüttenstadt. Realisierbare Vorschläge und Ideen der Kinder und Jugendlichen werden erfasst und sollen durch eine verlässliche Patenschaft mit einer Jugendeinrichtung begleitet werden.

Seit einem Jahr haben sich eine Vielzahl von Akteuren aus Eisenhüttenstadt an der Fortschreibung des 2007/08 erstmals erarbeiteten Integrierte Stadtentwicklungskonzept (INSEK) beteiligt. Dazu haben insgesamt vier Arbeitsgruppen jeweils zum Jahresanfang und im August getagt. Der Zwischenstand zur Diskussion der strategischen Ziele der Stadt wurde bereits auf dem öffentlichen Workshop am 11. April diesen Jahres vorgestellt. Im August wurde es in den Arbeitsgruppen mit der Diskussion von den zentralen Vorhaben zur Umsetzung der Ziele bereits konkreter.

Quelle: Stadt Eisenhüttenstadt

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis