Energiewechsel

Eisenhüttenstadt: Ideenwerkstatt vom Wochenende war ein großer Erfolg

Pressemeldung vom 28. Oktober 2013, 12:39 Uhr

Am Sonnabend trafen sich 50 Kinder und Jugendliche als Interessenvertreter ihrer Schulen und Jugendeinrichtungen im Rathaus denn die Kinder und Jugendliche unserer Stadt werden sich künftig am Stadtentwicklungskonzept beteiligen.

Die Ideenwerkstatt „Zukunft gestalten in Eisenhüttenstadt“, stand unter der Schirmherrschaft von Bürgermeisterin Dagmar Püschel. Das Ziel der Veranstaltung für eine Bedarfsanalyse und die Initiierung entsprechender Angebote in der Kinder- und Jugendarbeit wurde erreicht.

Die Ideen der Jugendlichen werden Grundlage für weitere politische Entscheidungen in der Stadt sein. Bereits an diesem Mittwoch sollen die Ergebnisse dieser Ideenwerkstatt in der kleinen bühne des Friedrich-Wolf-Theaters vorgestellt und innerhalb der zentralen Vorhaben des Integrierten Stadtentwicklungskonzepts zur Diskussion gestellt werden.

Die Organisatoren der Ideenwerkstatt sind mit dem Ergebnis dieser Veranstaltung sehr zufrieden, denn die Jugendlichen waren aufgeschlossen, ehrlich und kritisch. Die Teilnehmer waren in den Gesprächen sehr kreativ und wollen selbst aktiv werden.

In der Veranstaltungspause hatten die Teilnehmer Gelegenheit für eine Rathausführung mit der Bürgermeisterin, sie besichtigten auf dem Rundgang u.a. das Stadtmodell und das Büro der Bürgermeisterin (Foto). Dieses Angebot wurde sehr gut angenommen und die Kinder und Jugendlichen stellten zahlreiche Fragen.

Am Mittwoch, den 30. Oktober 2013 sind alle Interessierten Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt ab 18:00 Uhr in die kleine bühne neben dem Friedrich-Wolf-Theater zur öffentlichen Vorstellung des erreichten Standes zur Fortschreibung des INSEK eingeladen.

Quelle: Stadt Eisenhüttenstadt

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis