Energiewechsel

Eisenhüttenstadt: Offis am Dienstag im Mai – Vereinbarkeit von Pflege und Beruf

Pressemeldung vom 30. April 2013, 12:28 Uhr

Die nächste offis am Dienstag Veranstaltung findet am 7. Mai um 16.00 Uhr im Stadtteilbüro offis, Alte Poststraße 2 (am Busbahnhof) zum Thema Vereinbarkeit von Pflege und Beruf statt.

Knapp zwei von drei Deutschen sind laut einer Umfrage der GfK bereit, einen Angehörigen zu Hause zu pflegen. Dafür würden die meisten ihr Leben erheblich umstellen und große Anstrengungen in Kauf nehmen: Gut 63 % würden ihren Beruf aufgeben oder stark reduzieren.

Allerdings ist auch die Angst, der verantwortungsvollen Aufgabe nicht gewachsen zu sein, groß: Mehr als jeder Dritte fürchtet, durch die Belastung seelisch oder körperlich zu erkranken oder sorgt sich um negative Auswirkungen auf seine Ehe und Familie.

Das Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie (MASF) des Landes Brandenburg fördert seit letztem Jahr ein Modellprojekt in Eisenhüttenstadt, das betriebliche Strategien zur Vereinbarkeit von Pflege und Beruf in Unternehmen unterstützen, aber auch individuelle Entlastungskonzepte für Pflegepersonen entwickeln soll. Neben dem Institut für Soziale Gesundheit der Katholischen Hochschule für Sozialwesen Berlin, das mit der Umsetzung beauftragt wurde, sind auch der Landkreis Oder-Spree, die Brandenburgische BKK und die Stadt Eisenhüttenstadt am Projekt beteiligt.

Die Vereinbarkeitslotsin Jana Liebhart wird an diesem Nachmittag das Projekt vorstellen und einen Einblick in ihre Arbeit geben. Natürlich bleibt auch genügend Raum und Zeit für mitgebrachte Fragen.
Eine Voranmeldung ist nicht unbedingt erforderlich.

Rückfragen und Informationen unter Telefon (03364) 280840. Die Mitarbeiterinnen vom offis freuen sich über Anregungen zu zukünftigen „offis am Dienstag“ – Themen!

Quelle: Stadt Eisenhüttenstadt

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis