Energiewechsel

Eisenhüttenstadt: „Ohne Krimi …“ ein unterhaltsamer und auch lehrreicher Nachmittag rund um Gauner und Gefahren

Pressemeldung vom 11. Oktober 2010, 14:40 Uhr

Gemeinsam mit dem Sachgebiet Prävention des Polizei-Schutzbereiches Oder-Spree/ Frankfurt (Oder) lädt die Behinderten- und Seniorenbeauftragte der Stadt Eisenhüttenstadt, Andrea Peisker, ein zu einer Aufklärungsveranstaltung der besonderen Art.

Am Montag, den 25. Oktober 2010 heißt es um 14.30 Uhr im Fürstenberger Gesellschaftshaus Schleichers „Ohne KRIMI…“.

„Ohne KRIMI geht die Mimi…“ – aber auch manche Seniorin und mancher Senior – nicht ins Bett. Einen Krimi lesen macht Spaß, aber selbst Teil eines Krimis zu sein, ist viel unangenehmer. Vorbeugen hilft!

Die Gäste erwartet ein unterhaltsamer und auch lehrreicher Nachmittag rund um Gauner und Gefahren für Senioren im Alltag! Zu den Mitwirkenden gehört die Combo des Landespolizeiorchesters Brandenburg und die Theatergruppe der Gesamtschule 3 mit gymnasialer Oberstufe.

In humorvolle kleine Szenen verpackt und mit Musik umrahmt werden Themen wie „Enkeltrick“ oder Haustürgeschäfte angesprochen und Tipps zum richtigen Verhalten im Straßenverkehr gegeben.

Umrahmt mit Kaffee und Kuchen und einem kleinen Quiz bietet sich im Anschluss auch noch die Möglichkeit, „das Tanzbein zu schwingen“.

Karten gibt es zum Preis von 4,- € direkt am Veranstaltungstag im Fürstenberger Gesellschaftshaus (Einlass ab 14 Uhr).

Empfohlen wird, vorab telefonisch Platzreservierungen vorzunehmen bzw. Kartenwünsche anzumelden. Das kann direkt über das Fürstenberger Gesellschaftshaus, Herrn Niemack (Tel. 75 04 70) oder über die Behinderten- und Seniorenbeauftragte, Frau Peisker (Tel. 566 380) erfolgen.

Rückfragen und Informationen unter Telefon (03364) 566 380.

Quelle: Stadt Eisenhüttenstadt

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis