Energiewechsel

Eisenhüttenstadt: Sportvereine werden ernst genommen

Pressemeldung vom 11. April 2014, 11:21 Uhr

Einer Veröffentlichung in der Märkischen Oderzeitung vom 05.04.2014 war zu entnehmen, dass Sportvereine eine Protestaktion vor dem Rathaus durchführen werden. Im Rahmen der Haushaltsplanung der Stadt sind eine Vielzahl von Maßnahmen in der Diskussion, darunter auch die Finanzierung im Bereich Sport. Aktuell wird mit den Sportvereinen der Stadt das Gespräch gesucht, um in der Fortschreibung des Sportstättenkonzeptes realistische Möglichkeiten zur Kostenoptimierung darzustellen.

Für die Nutzungsentgelte von Sportstätten ist dabei festzustellen: Auch künftig wird für den Kinder- und Jugendsport eine 95%-ige Befreiung und damit die gleiche Ermäßigungshöhe wie bisher in Ansatz gebracht. Ergänzt durch Festlegungen bzw. Beschlüsse in 2013 zur weiteren Sportförderung besteht derzeit eine kostenlose Nutzung der kommunalen Sportstätten für Kinder und Jugendliche. Dieser Grundsatz besteht seitens der Stadtverwaltung Eisenhüttenstadt bei der aktuellen Fortschreibung des Sportstättenkonzeptes auch weiterhin.

Möglichkeiten zur Kostensenkung bestehen bei der Bewirtschaftung der kommunalen Sportstätten. Im bereits beschlossenen Sportstättenkonzept 2012 erfolgte die Benennung von Maßnahmen. Die Umsetzung dieser Maßnahmen ist weiterhin aktuell, damit trotz knapper Finanzmittel die Sport- und Vereinslandschaft in Eisenhüttenstadt Bestand hat.

Die Darstellung von weiteren Einzelmaßnahmen wird im Sportstättenkonzept im 3. Quartal 2014 erfolgen.

Quelle: Stadt Eisenhüttenstadt

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis