Energiewechsel

Eisenhüttenstadt: Studiendelegation aus Glogów in Eisenhüttenstadt

Pressemeldung vom 20. April 2016, 15:06 Uhr

Eine zwölfköpfige Gruppe von MitarbeiterInnen aus Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen der polnischen Partnerstadt Glogów weilt unter Leitung des Präsidenten der Stadt Glogów, Herrn Rafael Rokaszewicz am Dienstag, den 26. April 2016 ganztägig zu einem Studienbesuch in Eisenhüttenstadt.

In Begleitung der Behinderten- und Seniorenbeauftragten der Stadt Eisenhüttenstadt, Andrea Peisker werden die Gäste verschiedene Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen in der Stadt besuchen und deren Betreuungskonzepte sowie Möglichkeiten der unterschiedlichen Trägerschaft und Finanzierung sozialer Dienstleistungen kennenlernen. Von besonderem Interesse für die polnischen Gäste sind dabei Erfahrungen und Lösungsansätze zur besseren Einbindung freier Träger in die örtliche Angebotsstruktur. Der Schwerpunkt des Fachtages liegt dabei auf Konzepten, die der Aktivierung und selbstständigen Lebensführung von erwachsenen Menschen mit Behinderung dienen. So wird neben der Wohnstätte der Arbeiterwohlfahrt „Regine Hildebrandt“ auch ein ambulant betreutes Wohnangebot der Lebenshilfe besucht sowie die Oder – Neiße – Werkstatt für behinderte Menschen und die Begegnungsstätte des Kreisverbandes der Behinderten e.V..

Im Rahmen der Städtepartnerschaft bestehen bereits intensive jährliche Kontakte zwischen den Senioren beider Partnerstädte, die nunmehr auch auf den Bereich der Arbeit mit Menschen mit Behinderungen ausgeweitet werden können.

Quelle: Stadt Eisenhüttenstadt

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis