Energiewechsel

Eisenhüttenstadt: Woche der beruflichen Chancen in Eisenhüttenstadt vom 16. – 19. 11. 2015

Pressemeldung vom 10. November 2015, 13:26 Uhr

Im Bündnis zwischen den weiterführenden Schulen der Region, den Bildungsträgern, den Unternehmen und den Institutionen werden praxisnahe Informationen für Zukunftschancen in der Region als Entscheidungs- und Orientierungshilfe für die Schüler ab Klasse 9, für Eltern, Lehrer und Interessierte angeboten.

Die „Woche der beruflichen Chancen in Eisenhüttenstadt“ wird in dieser Form zum dritten Mal durchgeführt. In diesem Jahr beginnt der Tag der Berufs- und Studienorientierung um 12:00 Uhr und wird erstmalig in der Gesamtschule 3 mit gymnasialer Oberstufe durchgeführt.

Auch in diesem Jahr stehen Beratung und Information im Vordergrund. Die Lehrstellenbörse wird von der Agentur für Arbeit präsentiert und zeigt ganz konkrete Angebote an regionalen Ausbildungs- und Praktikumsplätzen auf. Eine direkte Beratung vor Ort ist möglich.

Es wird neben den Informationsständen der Industrie- und Handelskammer Ostbrandenburg und Handwerkskammer Frankfurt (Oder) Region Ostbrandenburg auch einen umfangreiches Informationsangebot zur Studienorientierung geben. Im Mittelpunkt stehen auch hier die Hoch- und Fachschulen des Landes Brandenburg. Die TU Cottbus-Senftenberg, die Europa-Universität Viadrina und die TU Wildau werden auch in den Workshops die Vielfalt Ihrer Studiengänge präsentieren und sich den Fragen stellen.

Eltern und Lehrer sollten gleichfalls diese Möglichkeit nutzen; sind sie doch Berater, welche den Entscheidungsprozess der jungen Heranwachsenden aktiv begleiten.

Auch an den Informationsständen, die sich innerhalb der Themen

* Industrie und Logistik
* Gesundheits- und Sozialwesen
* Handwerk
* Immobilienwirtschaft
* Handel und Verwaltung
* Landwirtschaft
* Regionaler Wachstumskern Frankfurt (Oder)/Eisenhüttenstadt

wiederfinden, können sich die Heranwachsenden, die Eltern, die Lehrer und Interessierte bis 18:00 Uhr informieren. Junge Leute erfahren im persönlichen Gespräch mehr über Ausbildung und Ausbildungsprofile, über Studium und über die Voraussetzungen für den eigenen Wunschberuf und können sich mit ihren Eltern beraten lassen.

Für jeden Schüler wird es den Ausbildungsatlas als Broschüre geben, in welchem nicht nur die Angebote zu finden sind, sondern auch die ersten Termine zur Berufs- und Studienorientierung für das Jahr 2016.

An den Folgetagen erhalten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, direkt themenorientiert in die Unternehmen und Ausbildungseinrichtungen zu gehen. Hier lernen sie die verschiedensten Berufsbilder und die Aufstiegschancen im Praxisbezug kennen. Sie können sich über die erforderlichen schulischen Leistungen als Voraussetzung für die gewünschte Ausbildung zu informieren.

Ziel ist es, unserem eigenen Nachwuchs den Wirtschaftsstandort Eisenhüttenstadt für die eigene Perspektivplanung näher zu bringen. Dies gelingt natürlich nur im Verbund mit vielen Partnern und den Unternehmen.

An dieser Stelle sei bereits allen gedankt, die sich aktiv an der Vorbereitung beteiligt haben.

Praxisnahe Information für Zukunftschancen in der Region – Sie sind herzlich eingeladen!

Sie haben Fragen? Dann rufen Sie mich an oder senden mir Ihre Frage an:
christina.chvosta@eisenhuettenstadt.de<mailto:christina.chvosta@eisenhuettenstadt.de>
TL: 03364 / 566 574

Quelle: Stadt Eisenhüttenstadt

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis