Energiewechsel

Finsterwalde: „APP geht’s“ – Finsterwalde mit mobilem Web

Pressemeldung vom 25. April 2013, 11:17 Uhr

Die Stadt Finsterwalde ist nun auch mobil erreichbar und hat damit als eine der ersten Kommunen der Region einen zeitgemäßen Kommunikationsweg mit Bürgern und Touristen geschaffen. Umgesetzt wurde das mobile Web in Form einer Stadt-App als Eigenentwicklung mit einem städtischen Unternehmen im Auftrag der Wirtschaftsförderung. Kostenlos für Nutzer, betriebssystemunabhängig, stets live abrufbar und damit aktuell und flexibel für spätere Erweiterungen. Aufgerufen werden muss lediglich die Stadtseite www.finsterwalde.de oder aber ein QR-Code wird gescannt und gelesen, welcher automatisch auf gewünschte Inhalte zugreift.

Von Bürgerservice über Veranstaltungen und News bis hin zu touristischen Highlights steht ein umfassender Service zur Verfügung. Neben Präsentationen von städtischen Kultur- und Freizeiteinrichtungen erlaubt die App auch einen schnellen Überblick über den Wirtschaftsstandort Finsterwalde inklusive Firmenverzeichnis sowie über gastronomische Einrichtungen und Übernachtungsmöglichkeiten. In einer zweiten Phase soll das Angebot durch weitere Module städtischer, wirtschaftlicher und kultureller Partner ergänzt werden.

Smartphones lösen mehr und mehr herkömmliche Mobiltelefone ab. Bereits jedes zweite Gerät in Deutschland war Ende 2012 ein Smartphone. Etwa 10-15 Prozent der Aufrufe kommunaler Webseiten erfolgen inzwischen von mobilen Endgeräten aus. Informationen werden vermehrt nicht nur am heimischen PC abgerufen, sondern mobil im Netz unterwegs. Inhalte und Layout von Internetseiten passen sich jedoch nicht immer automatisch der Größe des Bildschirms an. Das mobile Web bedeutet also, dass Informationen speziell für die kleineren Displays aufbereitet werden müssen.

Quelle: Stadtverwaltung Finsterwalde

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis