Energiewechsel

Forst (Lausitz): Debatte über Auswirkungen des Klimawandels auf Stadtgrün

Pressemeldung vom 18. Februar 2016, 12:21 Uhr

Unter der Schirmherrschaft des CDU-Umweltpolitikers Dr. Klaus-Peter Schulze fand am 16. Februar 2016 in Berlin ein Parlamentarischer Abend zum Thema „Stadtgrün II: Welche Bäume meistern den Klimawandel?“ statt. Der gemeinsamen Einladung von Bund Deutscher Baumschulen, Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau und Bund Deutscher Landschaftsarchitekten folgten mehr als 50 Gäste, darunter 19 Bundestagsabgeordnete aus allen Fraktionen.

Im Mittelpunkt der Debatte stand die Frage, wie auch bei sich verändernden klimatischen Rahmenbedingungen die vielfältigen Funktionen der städtischen Grünanlagen und speziell der Stadtbäume beispielsweise für Luftqualität, Artenvielfalt, Gesundheit und Erholung erhalten werden können.

Lösungsansätze – das haben die drei Fachvorträge der eingeladenen Experten verdeutlicht – sind die Nutzung anderer Pflanzen, die aus Regionen mit ähnlichen Klimabedingungen stammen, wie sie sich bei uns künftig entwickeln werden oder auch der Einsatz von Neuzüchtungen. Und schließlich – das ist der Ansatz der CDU/CSU-Fraktion – braucht es künftig auch neue Rahmenbedingungen, um mehr Grün in der Stadt zu erreichen. Lösungsansätze wären eine Neuausrichtung der Städtebauförderung und eine bessere Berücksichtigung des Themas Stadtgrün bei Kompensationsmaßnahmen des Naturschutzes.

Quelle: Forst (Lausitz)

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis