Energiewechsel

Forst (Lausitz): Drei Lausitzer Reiseregionen können sich mit Kulturtourismusprojekten um Bundesförderung bewerben

Pressemeldung vom 13. November 2015, 11:26 Uhr

Nach einer Information des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie in der Sitzung des Tourismusausschusses des Deutschen Bundestages am vergangenen Mittwoch können sich etwa 100 ländliche Regionen um eine Förderung als Modellregion für den Kulturtourismus im Ländlichen Raum bewerben.

Darunter haben es auch drei Lausitzer Reiseregionen in die Vorauswahl geschafft. Der Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V. (Lausitzer Seenland), Tourismusverband Spreewald e.V. (Spreewald) und der Tourismusverband Niederlausitz e.V. (Niederlausitz) haben nun die Chance, eine von drei Modellregionen zu werden und künftig dabei Unterstützung zu erhalten vermarktungsreife kulturtouristische Produkte zu entwickeln.

Der Lausitzer Tourismuspolitiker Dr. Klaus-Peter Schulze freut sich, dass das Potential seines Wahlkreises als Kulturtourismusregion erkannt wurde und hofft auf eine erfolgreiche Bewerbung der drei nominierten Tourismusverbände.

Auf Initiative der Tourismuspolitiker von CDU/CSU und SPD wurde das Projekt „Die Destinationen als Bühne: Wie macht Kulturtourismus ländliche Regionen erfolgreich?“ aufgelegt. Ziel ist es, die Chancen des Kulturtourismus als Standortfaktor in ländlichen Regionen zu verbessern. Bis zum 11. Dezember 2015 können sich die von einem Projektteam ausgewählten ländlichen Regionen bewerben.

Quelle: Forst (Lausitz)

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis