Energiewechsel

Forst (Lausitz): Energiedialog in der Tschechischen Botschaft

Pressemeldung vom 12. September 2016, 14:03 Uhr

Der Bundestagsabgeordnete Dr. Klaus-Peter Schulze besuchte zusammen mit seinem Landtagskollegen Raik Nowka den Energiedialog „Brandenburg+ Tschechische Republik“. Im Vordergrund stand die Vorstellung des tschechischen Energieunternehmens EPH, das zukünftig die Braunkohlesparte in der Lausitz übernehmen wird. Für die Region ist die Braunkohle ein wichtiges Standbein. Der Minister für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg, Albrecht Gerber, bekräftigte dies und merkte an, dass eine funktionierende Industrie die Grundlage für eine starke Wirtschaftskraft darstellt.

Der Geschäftsführer von EPH, Daniel Kretinsky, sieht der Übernahme des Vattenfallkonzerns in der Lausitz positiv entgegen. Mit den Bergbauunternehmen Mibrag und Saale Energie ist EPH bereits erfolgreich in Deutschland tätig. Für Daniel Kretinsky ist die Braunkohle eine zuverlässige Energiequelle und eine Brückentechnologie in wichtigen Bereichen der Energiewende. Herr Dr. Schulze sieht die Sparte Energie als eine Basis für die weitere Zusammenarbeit zwischen Brandenburg und der Tschechischen Republik in anderen Bereichen an.

Quelle: Forst (Lausitz)

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis