Energiewechsel

Forst (Lausitz): Klaus-Peter Schulze drückt Gubener Schülerfirma die Daumen

Pressemeldung vom 16. September 2016, 15:50 Uhr

Das Rennen unter den zehn besten Schülerfirmen Deutschlands läuft. Als Teilnehmer des Bundes-Schülerfirmen-Contest hat sich die Schülerfirma Gubener Apfelwein SchülerGmbH aus Guben gegen rund 280 andere Schülerfirmen durchgesetzt. Seit mehr als drei Jahren produziert die Schülerfirma den besten Apfelwein in der Region. Damit hat sie sich bereits eine Einladung zur Siegerehrung ins Bundeswirtschaftsministerium nach Berlin gesichert.

„Das Engagement der Schülerinnen und Schüler verdient meine höchste Anerkennung. Es bedarf viel Unternehmergeist und Teamwork, um eine Firma unter eigener Regie aufzubauen und erfolgreich zu leiten.“, so der Lausitzer Bundestagsabgeordnete Dr. Klaus-Peter Schulze. „Mit der Geschäftsidee haben die jungen Unternehmer vor allem Kunden, Mitschüler, Familie und Freunde überzeugt!“ Mit der Unterstützung ihrer Fans ist die Schülerfirma des Pestalozzi-Gymnasiums unter die Top 20 im Online-Voting gerutscht. Das ist der erst Schritt auf dem Weg zur besten Schülerfirma Deutschlands. Durch den Jury-Entscheid hat es die Gubener Apfelwein SchülerGmbH nun unter die besten Zehn geschafft.

Dr. Schulze ist sich sicher, dass die Schülerinnen und Schüler der Schülerfirma im Endergebnis auf einem der vorderen Plätze gelandet sind: „Unter so vielen Schülerfirmen einen Platz unter den Top 10 erreicht zu haben, ist schon ein Erfolg für sich. Trotzdem wäre ein Platz an der Spitze eine außerordentliche Wertschätzung der Leistung!“ Die Konkurrenz ist hart: Unter anderem gehen eine Schülerfirma mit Holzwerkstatt und eine Schülerfirma mit einem Integrationskonzept ins Rennen um den begehrten Titel und die Geldpreise von insgesamt 8.000 Euro.

Hintergrund:

Die Fahrt nach Berlin sowie die Übernachtungen in Berlin werden durch Bus- und Hotelsponsoren ermöglicht. Die Siegerehrung selbst findet am 11. November 2016 statt. Schirmherr der Veranstaltung ist Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel.

Der Bundes-Schülerfirmen-Contest wurde 2010 von der Unternehmensfamilie MüllerMedien ins Leben gerufen, um den deutschen Unternehmernachwuchs zu fördern und Jugendliche zu motivieren, sich bereits während der Schulzeit unternehmerisch zu betätigen. Teilnehmen können alle Schülerfirmen in Deutschland. Welche Schulart die Schülerinnen und Schüler besuchen, spielt keine Rolle.

Nähere Information zum Bundes-Schülerfirmen Contest gibt es unter www.bundes-schuelerfirmen-contest.de.

Quelle: Forst (Lausitz)

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis