Energiewechsel

Forst (Lausitz): Umweltpolitiker treffen EU-Klimakommissar

Pressemeldung vom 14. März 2017, 16:28 Uhr

Heute haben sich mehrere Mitglieder des Umweltausschusses des Deutschen Bundestages mit dem EU-Kommissar für Klimaschutz und Energie, Miguel Arias Cañete, zu einem Gespräch getroffen. Dabei wurden unter anderem Fragen des Klimaschutzes und des Emissionshandels erörtert.

Der Lausitzer Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Schulze lenkte das Gespräch mit dem EU-Kommissar auf die zukünftige Ausgestaltung der Unterstützung von Kohlegebieten wie der Lausitz. Schließlich hatte die Europäische Kommission im Rahmen des EU-Winterpakets bereits auf die Notwendigkeit einer maßgeschneiderten Unterstützung für den Wandel in kohle- und CO2-intensiven Industrieregionen hingewiesen. Cañete legte daraufhin dar, dass die Europäische Union die Strukturentwicklung in den Kohlegebieten, wie auch andere Konversionsmaßnahmen, begleiten wird.

Bereits im vergangenen Jahr hatte Schulze an einem Gespräch mit dem Europaabgeordneten Christian Ehler teilgenommen, bei dem es um die Zukunft der Lausitz ging. Damals wurde die Idee der Einrichtung einer europäischen Modellregion diskutiert. Auf diesem Wege könnte die wirtschaftliche Transformation der Lausitz seitens der Europäischen Union unterstützt werden.

Quelle: Forst (Lausitz)

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis