Energiewechsel

Frankfurt: 2D-Seismische Untersuchungsarbeiten im Südwestraum des Stadtgebiets von Frankfurt (Oder) und den Ortsteilen

Pressemeldung vom 8. Dezember 2010, 10:43 Uhr

Die Firma Celtique Energie Petroleum Ltd. London hat am 26.07.2007 vom Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe die Erlaubnis erhalten, im Erlaubnisfeld Pillgram Erdöl-/Erdgasvorkommen zu erkunden.

Zum Zwecke der Erkundung will die Fa. Celtique Energie nun 2D-seismische Untersuchungen im Stadtgebiet Frankfurt (Oder) vornehmen. Die Vorbereitungsarbeiten, insbesondere Vermessungen, sollen dazu im Dezember stattfinden. Ab dem 7. Januar 2011 ist ca. drei Wochen lang mit Untersuchungsarbeiten zur Erdöl-/Ergaserkundung zu rechnen.

In Abhängigkeit von Oberfläche, Befahrungsmöglichkeiten und Bebauung soll das Messverfahren Vibroseismik eingesetzt werden. Bei diesem Verfahren gelangen vier Vibrationsfahrzeuge mit einem Gesamtgewicht von ca. 21 t zum Einsatz. Die Vibrationsfahrzeuge bewegen sich entlang der Messlinie und senden durch das Absetzen einer Rüttelplatte und Erzeugen von leichten Vibrationen, Signale in den Untergrund.

Zur Registrierung der vom Untergrund reflektierten Wellen, werden entlang der Kabelmesslinien, die parallel zu den Vibrationslinien verlaufen, Geophone ins Erdreich gesteckt, die durch ein oberirdisch verlegtes Messkabel mit der Messapparatur verbunden sind.

Von den Messarbeiten direkt betroffen sind die Stadtteile Nuhnenvorstadt (im südwestlichen Randbereich), Nuhnen (südwestlich der Kopernikusstraße), die nördliche und westliche Umgebung des Helenesees, die Ortsteile Rosengarten / Pagram, Lichtenberg, Hohenwalde, Markendorf, Markendorf-Siedlung und der Ortsteil Güldendorf (im westlichen Randbereich).

Peter Theilmann von Geo Service Walsrode wird im Auftrag von Celtique Energie, den Kontakt mit Behörden aufnehmen und die Abstimmung führen, um im Vorfeld über die Untersuchungen zu informieren.

Quelle: Pressestelle der Stadt Frankfurt (Oder)

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis