Energiewechsel

Frankfurt: Frankfurt (Oder) beteiligt sich an großer polnischer Wohltätigkeitsveranstaltung für kranke Kinder

Pressemeldung vom 10. Januar 2011, 10:52 Uhr

Zu Beginn eines jeden neuen Jahres sammelt in Polen die Stiftung „Großes Wohltätigkeitsorchester“ Geld für schwerkranke Kinder. Die Aktion wurde vor 19 Jahren vom Journalisten Jurek Owsiak gegründet, der in Polen so bekannt ist wie ein Popstar und so angesehen wie ein Nationalheld. Im Laufe der Jahre wurden mehrere hundert Millionen Zloty gesammelt. Davon wurden medizinische Geräte erworben, um sie polnischen Krankenhäusern zur Verfügung zu stellen.

Die Stadt Slubice unterstützt die Aktion von Anfangsan. In diesem Jahr sind am 9. Januar auf den Straßen der Stadt 40 Freiwillige mit besonders gekennzeichneten Sammelbüchsen – ein rotes Herz mit der Aufschrift „Wielka Orkiestra Swiatecznej Pomocy“ – unterwegs. Von 14.00 bis 20.00 Uhr findet im neuen Sportkomplex des Schulzentrums Nr. 1, ul. Wojska Polskiego 1, die große Abschlussveranstaltung mit viel Musik statt. Jeweils zur vollen Stunde werden wertvolle Gegenstände versteigert, die von Unternehmen, Vereinen, öffentlichen Einrichtungen und bekannten Persönlichkeiten gestiftet wurden. Ab 20.00 Uhr steigt im Studentenklub Witkacy die Afterparty, auf der auch die Frankfurter Band Jack Novelle auftritt.

Auch Frankfurter Bürgerinnen und Bürger unterstützen das Große Wohltätigkeitsorchester bereits seit vielen Jahren, obwohl die Aktion bisher auf deutscher Seite kaum bekannt wurde. In diesem Jahr stellt Frankfurts Oberbürgermeister Dr. Martin Wilke einen wertvollen Band über Geigenbaukunst aus dem Stadtarchiv der Versteigerung zur Verfügung. Der Band wird den Organisatoren um 19.00 Uhr vom Leiter des Frankfurt-Slubicer Kooperationsbüros, Sören Bollmann, überreicht.

Nähere Informationen über die Aktionen des Großen Wohltätigkeitsorchesters und über das Spendenkonto finden sich in polnischer und englischer Sprache auf der Internetseite www.wosp.org.pl.

Quelle: Pressestelle der Stadt Frankfurt (Oder)

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis