Energiewechsel

Frankfurt: Stadtbrücke 56 Stunden früher offen

Pressemeldung vom 2. Oktober 2012, 10:18 Uhr

Freitagnachmittag rollt der Verkehr wieder

Die Stadt Frankfurt (Oder) öffnet die Stadtbrücke am heutigen Freitagnachmittag, 28. September 2012, um 16:00 Uhr. Sie kann damit die bereits angekündigte Vorverlegung der Öffnung noch einmal um 56 Stunden nach vorne verschieben. „Wir freuen uns, dass es uns zusammen mit dem Bauunternehmen gelungen ist, den Abriss so schnell umzusetzen, dass wir den Verkehr durch dieses für Polen und Deutschland so wichtige Nadelöhr neun Tage früher fließen lassen können, als wir ursprünglich angekündigt hatten“, sagt Baudezernent Markus Derling. „Ich danke allen an diesem Projekt Beteiligten. Die Unternehmen Becker und Armbrust GmbH und Krüger Metallhandel Wiesenau haben sehr zum Erfolg beigetragen.“

In der dreiwöchigen Bauzeit haben die beiden Unternehmen die 92 Meter lange, aus Stahl und Glas bestehende Dachkonstruktion zurückgebaut. Insgesamt waren es zwölf Doppel-T-Träger, die die Slubicer Straße in einer Breite von 17 Metern überspannten. Es wurden 80 Tonnen Stahl und 180 Tonnen Metall entsorgt. 1650 Glasscheiben mussten zertrümmert werden, 40 Tonnen Glas wurden der Verwertung zugeführt. Alle Einbauten in der Straße sind beseitigt. Am heutigen Freitag wird die neue Straßenmarkierung aufgetragen. damit der Verkehr wieder ungehindert rollen kann.

Der Rückbau der übrigen Grenzanlagen wird derzeit ausgeschrieben. Die Arbeiten beginnen Anfang November 2012. Es ist vorgesehen, die Grenzhäuschen von der Oderpromenade rückzubauen. „Wir wollen den Verkehr auf der Brücke möglichst wenig beeinträchtigen“, so Derling. Das gilt auch für die Erneuerung der Straße, die im kommenden Jahr nach der Beendigung der Frostperiode beginnen soll.

Quelle: Pressestelle der Stadt Frankfurt (Oder)

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis