Energiewechsel

Frankfurt: Städtepartnerschaftsworkshop mit Gästen aus Vantaa, Gorzów sowie der Stadt und dem Kreis Slubice

Pressemeldung vom 20. Januar 2011, 09:00 Uhr

Am Donnerstag, dem 20.Januar findet ab 9.30 Uhr im Raum 215 im Frankfurter Rathaus ein Städtepartnerschaftsworkshop statt. Frankfurts Beigeordneter, Frank Dahmen wird die Teilnehmer begrüßen, so Juhani Paajanen, Bürgermeister aus dem finnischen Vantaa sowie die stellvertretende Stadtpräsidentin aus Gorzów Wlkp., Urszula Stolarska und weitere Verantwortliche für Städtepartnerschaften der Stadt und dem Kreis Slubice.

Beteiligt sind Partner aus Frankfurt (Oder), die das jetzt abzuschließende Städtepartnerschaftsnetzwerkprojekt ausgestaltet haben und die an der Vorbereitung eines Nachfolgeprojektes aktiv mitwirken.

Mit dem aktuell laufenden zwei- Jahresprojekt wurden Veranstaltungen in Frankfurt (Oder) und in Partnerstädten finanziert, wenn mindestes Vertreter aus drei Ländern der Projektpartner Slubice, Gorzów, Vantaa, Nîmes, Vratsa und Heilbronn beteiligt waren.

So wurden die Präsentationen der Partnerstädte auf den C&T- Messen, verschiedene Workshops zu Themen Sport, Kultur und Jugend, die Fotografenpleinairs PANODERAMA (siehe auch www.panoderama.de <http://www.panoderama.de/> ) , die Sommercamps der Partnerstädte im Eurocamp sowie die Jugend- Auftaktskonferenzen dieser Jugendbegegnungen gefördert.

Mit dem neuen Projekt soll die Fortsetzung 12- jährigen Tradition des Sommercamps der Partnerstädte weiter finanzierbar bleiben, PANODERAMA weiter stattfinden und die Einbeziehung von Partnerstadtorchester beim Musikfest der Fanfarengarde Anfang September 2011 finanziell gesichert werden.

Es ist geplant, anlässlich der Auftaktveranstaltung Ende Juli 2011 Vertreter der Medien aus Frankfurt (Oder) und den Partnerstädten einzuladen um ein gemeinsames Forum des Informationsaustausches zwischen den Partnerstädten zu entwickeln. Jugendreporter sollen von den Medien qualifiziert und zu Projektveranstaltungen delegiert werden, um in den lokalen Medien life vom Projektgeschehen berichten zu können.

In den Partnerstädten soll den Autoren des Frankfurt- Slubicer Stadtmarketings die Möglichkeit geboten werden, sich auf der Grundlage des zu erarbeitenden Konzeptes zu präsentieren und in einem Stadtmarketing- Workshop mit Experten der Partnerstädte in eine Erfahrungsaustausch zu treten.

Auf der Grundlage der von Frankfurt vorgeschlagenen Schwerpunkte sollen neue Ansätze zur breiten Beteiligung bei der Ausgestaltung der Städtepartnerschaften beraten werden. Eine studentische Arbeitsgruppe und das Frankfurter Freiwilligenzentrum werden dabei ihre Möglichkeiten einbringen.

Über die Ergebnisse des Workshops können die Teilnehmer gern auch am Rande der anschließend im Eurocamp stattfindenden Jahresauftaktveranstaltung für Frankfurter und Slubicer Kommunalpolitiker befragt werden.

Quelle: Pressestelle der Stadt Frankfurt (Oder)

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis