Energiewechsel

Freiwilligen Feuerwehr Bernau: Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus

Pressemeldung vom 14. Januar 2013, 08:48 Uhr

Ein Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus mit 12 Wohneinheiten an der Spreeallee hat am Freitag gegen 23.00 Uhr die Feuerwehr in Bernau auf den Plan gerufen. 30 Einsatzkräfte der Feuerwehr Bernau mussten am Freitagabend zu einem Einsatz in die Spreeallee ausrücken. Dort sind um 23.00 Uhr im Keller des Treppenhauses eines Mehrfamilienhauses abgestellte Einrichtungsgegenstände in Brand geraten. Wie das passieren konnte, ist noch unklar. Ein großes Aufgebot wurde vorsichtshalber an der Spreeallee zusammengezogen, da von dem Brand etwa 12 Wohnungen betroffen waren. Handlungsbedarf bestand, weil durch das Feuer im Keller jede Menge Rauch durch das Treppenhaus zog. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle gingen die Feuerwehrkräfte sofort mit Atemschutz vor, um den brennenden Kellerbereich zu löschen. Parallel mussten 9 Bewohner mit einem Hubrettungsfahrzeug von Balkonen gerettet werden, 12 weitere wurden aus dem Gebäude evakuiert. Bei dem Brand sind zwei Personen leicht verletzt worden. Zwei Mieter, darunter ein Kind wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in das Bernauer Krankenhaus eingeliefert. Rund um den Brandherd entstand ein erheblicher Sachschaden. Zur Ermittlung der genauen Brandursache hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: Freiwilligen Feuerwehr Bernau

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis