Energiewechsel

Königs Wusterhausen: Neue Straßenreinigungssatzung gilt ab 01.01.2011

Pressemeldung vom 6. Januar 2011, 11:25 Uhr

Auch in Königs Wusterhausen fällt Schnee. Viel Schnee. So schön auch die weiße Weihnacht war, die Berichterstattung und das eigene Erleben des Winters in den letzen Wochen waren nicht immer erfreulich. Der Weg zur Schule oder zur Arbeit ist beschwerlicher und länger. Gerade jetzt haben die Grundstückseigentümer Pflichten, deren Einhaltung allen das Leben erleichtern würde – die Umsetzung der Straßenreinigungssatzung. Vornweg: Die meisten kommen ihrer Pflicht zum Schnee schieben nach. Vor allem die Älteren und Alteingesessenen sind sehr fleißig. Die Straßenreinigungsatzung wurde im Dezember von den Stadtverordneten mit einigen Änderungen beschlossen. Diese waren notwendig, da die Leistungen zur Straßenreinigung, Winterdienst und Laubentsorgung für 2011 und 2012 neu ausgeschrieben und damit die Gebühren neu kalkuliert werden mussten. Außerdem wurden nach Hinweisen von Bürgerinnen und Bürgern und Diskussion in den Ortsbeiräten einige Straßen in andere Reinigungsgruppen eingeordnet. An den Pflichten des Grundstückseigentümers ändert sich jedoch nichts, da alle Anlieger für den Winterdienst auf dem Gehweg verantwortlich sind. Informieren Sie sich deshalb bitte, ob Ihre Straße in der neuen Satzung in eine andere Gruppe eingeordnet wurde. Sie finden den Text im Amtsblatt Nr. 12 der Stadt Königs Wusterhausen vom 29. Dezember 2010. Es wurde in den letzten Tagen des vergangenen Jahres an die Haushalte verteilt und liegt außerdem in den Verwaltungsgebäuden Karl-Marx-Str. 23 und Schlossstraße 3 bzw. in den jeweiligen Bürgerbüros aus. Im Internet finden sie den Text unter www.koenigs-wusterhausen.de/Rathaus Online/ unter der Überschrift
Ortsrecht im Abschnitt 6: Bauwesen und Umwelt.

Quelle: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Königs Wusterhausen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis