Energiewechsel

Königs Wusterhausen: Volksbegehren für Nachtflugverbot

Pressemeldung vom 3. August 2012, 08:28 Uhr

Aktueller Stand für Königs Wusterhausen

Immer mehr Königs-Wusterhausener setzen sich für die Durchsetzung des Nachtflugverbotes ein. Mittlerweile haben bereits 1.180 Bürgerinnen und Bürger der Stadt mit ihrer Unterschrift das Volksbegehren zur Durchsetzung eines landesplanerischen Nachtflugverbotes unterstützt. Bürgermeister Dr. Lutz Franzke freut sich über diese Zahl. „Trotz der Urlaubszeit, haben täglich 28 Personen den Weg ins Rathaus gefunden, um mit ihrer Unterschrift ein Zeichen zu setzen.“

Die Eintragungslisten zum Volksbegehren liegen noch bis zum 03.12.2012 im Bürgerservice in der Schlossstraße 3 aus. Obwohl auch die meisten Berufstätigen aufgrund der langen Öffnungszeiten des Bürgerservice am Dienstag und Donnerstag die Möglichkeit haben, persönlich vorbeizuschauen, gibt es genügend Eintragungswillige, die den Weg ins Rathaus nicht schaffen. Daher kann man den Eintragungsschein auch schriftlich beim Bürgerservice beantragen und dann mittels Briefwahl seine Unterschrift für das Volksbegehren leisten. Alternativ findet man den Antrag auf einen Eintragungsschein auch zum Herunterladen auf der Internetseite der Stadt unter www.koenigs-wusterhausen.de.

Insgesamt werden 80.000 gültige Stimmen benötigt, damit das Volksbegehren zustande kommt. Die Volksinitiative erhofft sich hierdurch vor allem eine Abwendung der gesundheitlichen Beeinträchtigungen, die für die von den Nachtflügen betroffene Bevölkerung zu erwarten sind. Das Volksbegehren ist daher ein wichtiges Instrument, um ein planmäßiges Nachtflugverbot für den künftigen Flughafen Berlin Brandenburg zu erreichen.

Quelle: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Königs Wusterhausen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis