Energiewechsel

Landkreis Barnim: Werben für männliche Lesevorbilder

Pressemeldung vom 6. November 2013, 08:48 Uhr

Bildungsinitiative Barnim organisiert mit der Bürgerstiftung Barnim eine Vorleseoffensive

Es ist so einfach, Kinderaugen zum Leuchten zu bringen. Alles, was man dafür benötigt, ist etwas Zeit und ein Buch. Bereits die ersten Sätze fesseln die kleinen Zuhörer. Sie lauschen den Worten und tauchen ab in eine fantastische oder märchenhafte Welt. Kaum vorstellbar, dass fast die Hälfte aller Eltern ihren Kindern nur unregelmäßig oder gar nicht vorliest. So besagt es die Vorlesestudie der Bertelsmann-Stiftung. Im Rahmen einer einwöchigen Vorleseoffensive will das Sachgebiet Bildung im Rahmen Bildungsinitiative des Landkreises Barnim für den Zauber des Vorlesens werben.

„Vorlesen wirkt sich positiv auf die Sprachbildung aus und Sprachbildung ist Schwerpunkt der Bildungsinitiative. Mit der Vorleseoffensive wollen wir auf dieses schöne und einfache Förderinstrument aufmerksam machen“, erklärt Renate Wolter, die Leiterin des Sachgebietes Bildung. Gemeinsam mit der Bürgerstiftung Barnim Uckermark wird die Vorlesewoche vom 11. bis zum 15. November 2013 organisiert. „Die Bürgerstiftung, speziell die Initiative Lesezauber, engagiert sich seit Jahren im Rahmen des bundesweiten Vorlesetages. Da war es für uns selbstverständlich, die Idee der Vorlesewoche mit der Bildungsinitiative gemeinsam zu organisieren“, sagt Helga Thomé, die Projektkoordinatorin der Bürgerstiftung Barnim Uckermark.

Die Vorlesewoche beginnt mit einer Aktion, zu der alle Barnimer Kindertagesstätten aufgerufen sind. An dem Montag soll in allen Kitas ein Mann, egal ob Opa, Papa, großer Bruder oder Cousin, Kindern vorlesen. „Im Rahmen der Vorlesewoche wollen wir die Bedeutung des männlichen Sprachvorbildes hervorheben. Denn wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass Jungen weniger gern Bücher lesen. Als einen Grund vermuten die Wissenschaftler, dass den Jungen männliche Lese-Vorbilder fehlen“, erklärt Julia Michel, Praxis- und Sprachberaterinnen im Landkreis Barnim.

Die Vorlesewoche gelingt nur aufgrund der zahlreichen Unterstützer wie der Stadt Eberswalde oder den Eltern-Kind-Zentren in Bernau und Eberswalde. Höhepunkt sind die Überraschungsaktion in der Berufsfeuerwehr Eberswalde und die beiden Veranstaltung am Donnerstag und Freitag in Bernau und Eberswalde. An beiden Tagen werden professionelle Erzähler vom Verein ErzählKunst die Kita-Kinder in die Welt der Geschichten entführen. Zudem können Kita-Fachkräfte an einem Workshop zum Thema „Erzählen im Kita-Alltag“ besuchen.

Quelle: Landkreis Barnim

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis