Energiewechsel

Oberspreewald-Lausitz: Ergebnis des Blitzmarathons im Landkreis Oberspreewald-Lausitz

Pressemeldung vom 11. Oktober 2013, 12:45 Uhr

Auch der Landkreis Oberspreewald-Lausitz hat im Rahmen des 1. Bundesweiten 24-Stunden-Blitz-Marathons vom 10. zum 11. Oktober 2013 verstärkt Präsenz auf den Straßen gezeigt.
Die Geschwindigkeitsüberwachung mit dem mobilen Messgerät erfasste an der B 169, OL Allmosen, zwischen 18 und 6 Uhr insgesamt 1101 Kraftfahrzeuge, teilt das Amt für Straßenverkehr und Ausländerwesen , Sachgebiet Verkehrswesen, mit.

Bei 54 der 1101 Fahrzeuge (35 PKW, 19 LKW) wurden während der Überwachung Überschreitungen der zulässigen Höchstgeschwindigkeit festgestellt. Davon wurden 36 Überschreitungen im Verwarngeldbereich erfasst (28 PKW, 8 LKW). Insgesamt 7 PKW- und 11 LKW-Fahrer müssen mit Bußgeldbescheiden rechnen.

Überhöhte Geschwindigkeit ist die Hauptursache für Unfälle mit Todesfolge. Die bundesweite Aktion, die im Mai durch die Innenministerkonferenz beschlossen wurde, zielte darauf ab, Verkehrsteilnehmer für dieses Thema zu sensibilisieren.
Eine Übersicht der geplanten Kontrollorte wurde im Vorfeld durch die Polizei veröffentlicht: „Durch eine breite Transparenz wollen wir allen Verkehrsteilnehmern klar machen, dass es bei den Verkehrskontrollen ausschließlich um Sicherheit geht“, heißt es in dem Schreiben der Brandenburger Verkehrspolizei.

Quelle: Landkreis Oberspreewald-Lausitz

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis