Energiewechsel

Oberspreewald-Lausitz: Landrat und Bürgermeister geben Ortsdurchfahrt Annahütte offiziell frei

Pressemeldung vom 11. Oktober 2013, 08:51 Uhr

Die seit Mai diesen Jahres an der Kreisstraße 6611, Ortsdurchfahrt Annahütte, Karl-Marx-Siedlung, durchgeführten Baumaßnahmen wurden bereits zu Ende September planmäßig abgeschlossen. Am Donnerstag, den 10. Oktober 2013, erfolgte nunmehr die Restleistungsabnahme. Im Anschluss daran wurde der Straßenabschnitt offiziell durch Landrat Siegurd Heinze, Schipkaus Bürgermeister Klaus Prietzel, den Kreistagsvorsitzenden Klaus-Jürgen Graßhoff sowie den Geschäftsführer der Matthäi Bauunternehmen GmbH und Co. KG, Michael Gollee, offiziell für den Verkehr freigegeben.

„Die Kreisstraße im Bereich der Ortsdurchfahrt Annahütte nimmt sowohl als regionale als auch überregionale Verbindungsmöglichkeit eine bedeutende Rolle ein. Nach Abschluss der Baumaßnahmen befindet sich die Straße nunmehr in einem Zustand, der den regelmäßigen Verkehrsbedürfnissen bestmöglich gerecht wird. Wir sind erfreut darüber, dass die Arbeiten termingerecht zu Ende September abgeschlossen wurden und die Straße nunmehr offiziell wieder für den Verkehr freigegeben werden kann“, erklärte Landrat Siegurd Heinze während seiner Eröffnungsrede.

Sein Dank gelte neben allen an dem Projekt beteiligten Personen vor allem den Anwohnerinnen und Anwohnern, welche den mit den Baumaßnahmen verbundenen Einschränkungen in den vergangenen Monaten verständnisvoll begegnet sein.

Das Vorhaben an der Ortsdurchfahrt Annahütte wurde als Gemeinschaftsbaumaßnahme vom Landkreis Oberspreewald-Lausitz und der Gemeinde Schipkau realisiert. Das Projekt umfasste die Einzelmaßnahmen Abbruch der vorhandenen Fahrbahn und Neubau der Kreisstraße auf einer Länge von einem Kilometer, Neubau eines Gehweges sowie das Errichten von Parktaschen.
Die Gesamtinvestitionssumme für den Ausbau der Straße mit Nebenanlagen belief sich auf insgesamt 800.000 Euro. 410.000 Euro der Gesamtbaukosten des Landkreises in Höhe von 610.000 Euro wurden aus Mitteln zur Förderung von Straßen- und Brückenbauvorhaben kommunaler Baulastträger finanziert.

In den kommenden Wochen stehen noch weitere kleinere Arbeiten auf dem Plan:
So wird ab der kommenden Woche die Fahrbahnmarkierung aufgebracht. Zudem ist noch in diesem Monat die Pflanzung von 54 Linden in der Ortslage Karl-Marx-Siedlung sowie von 25 Linden als Ersatzpflanzungen zwischen Annahütte und der Siedlung vorgesehen.

Quelle: Landkreis Oberspreewald-Lausitz

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis