Energiewechsel

Oranienburg: Bomben-Blindgänger am Havelufer gefunden

Pressemeldung vom 26. November 2015, 10:44 Uhr

Der Kampfmittelbeseitigungsdienst des Landes Brandenburg informierte am heutigen Morgen, dass auf dem Grundstück Havelufer 24 eine der drei Anomalien als 250 Kilogramm Bombe amerikanischen Typs mit chemischem Langzeitzünder identifiziert wurde. Damit sind am morgigen Freitag, 27. November, eine Entschärfung und die Festsetzung des Sperrkreises erforderlich.

Der Sperrkreis wird ab 8.30 Uhr nach außen gesichert, kontrolliert und dann an den Feuerwerker zur Entschärfung übergeben. Eine Anlaufstelle wird in der Mehrzweckhalle in Germendorf angeboten. Ein Bus-Shuttle wird dorthin fahren (siehe Plan – gilt nun für den 27.11.). Da der S-Bahnhof Lehnitz im Sperrkreis liegt, beabsichtigt die Deutsche Bahn, einen Schienen-Ersatzverkehr einzurichten.

Die Auswertung der weiteren zwei Anomalien erfolgt noch heute. Da die Überprüfung mit dem Ausschlussverfahrens UltraTEM erfolgreich war, ist die Wahrscheinlichkeit als sehr hoch einzustufen, dass es sich im Bombenblindgänger handelt.
Eine Entwarnung und damit Aufhebung des Sperrkreises könnte im günstigen Fall nach der Entschärfung gegen 18 Uhr erfolgen – denkbar ist auch, dass die Anwohner erst viel später am Abend in ihre Häuser zurückgehen dürfen. Sirenen weisen auf die Aufhebung des Sperrkreises hin.

Quelle: Stadt Oranienburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis