Energiewechsel

Oranienburg: Bomben-Entschärfung wird um einen Tag verschoben

Pressemeldung vom 25. November 2015, 09:35 Uhr

Gerade informierte der technische Einsatzleiter des Kampfmittelbeseitigungsdienstes des Landes Brandenburg, Andreas Müller, dass sich die Aussagen zu den Anomalien am Havelufer 24 um einen Tag verschieben werden. Grund ist ein technisches Problem am Spundwandkasten. Das muss zunächst gelöst werden, bevor die weitere Aufgrabung und damit die Aussagen erfolgen können. Die Verantwortung liegt beim KMBD bzw. der Räumfirma. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst schätzt den Zeitverzug um einen Tag ein, so dass am Donnerstag mit Aussagen zu den metallischen Gegenständen und der Entschärfungsmaßnahme am Freitag, 27. November, gerechnet werden kann.

Die Bewohner des 100-Meter-Kreises, alle beteiligten Behörden und Einrichtungen werden derzeit über die Verschiebung informiert.

Quelle: Stadt Oranienburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis