Energiewechsel

Oranienburg: Bombenverdachtspunkte in Oranienburg-Süd

Pressemeldung vom 26. November 2010, 14:33 Uhr

Zeitplan für die Abklärung der restlichen zwei Anomalien

Nach dem Rückbau der Sprengstelle im Gehölz zwischen Rhein- und Ruhrstraße erfolgt nun die Abklärung der zwei noch verbleibenden Anomalien.

Für Montag den 13.12.2010 wird die Aussage erwartet, um welche Gegenstände es sich handelt. Sollte es sich um einen oder zwei Blindgänger handeln, ist sofort ein Sperrkreis mit einem Radius von 50 Metern einzurichten. Die Bestimmung des Zünders wäre am Folgetag möglich und könnte die Ausdehnung des eingerichteten Sperrkreises um weitere 50 Meter bedeuten. Am Mittwoch den 15.12.2010 würde gegebenenfalls die Bomben-Neutralisierung erfolgen, hierfür wäre der gleiche Sperrkreis wie am 03.11.2010 mit einem Radius von 850 Metern einzurichten.

Vorsorglich sei darauf hingewiesen, dass sich dieser Zeitplan durch technische Gegebenheiten vor Ort oder die Witterung verschieben kann.

Quelle: Stadt Oranienburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis