Energiewechsel

Oranienburg: Ergänzende Informationen zu den Bombenverdachtspunkten am Havelufer

Pressemeldung vom 17. November 2015, 13:33 Uhr

Ergänzende Informationen zu den Bombenverdachtspunkten am Havelufer

Wie bereits in der Pressemitteilung vom 19.10.2015 mitgeteilt, laufen auf dem Grundstück Havelufer 24 in Lehnitz seit Juli dieses Jahres die vorbereitenden Arbeiten, um abzuklären, ob es sich bei den drei Verdachtspunkten um Bomben oder harmlose metallische Gegenstände handelt.

Am Mittwoch, den 25.11.2015 wird eine genaue Aussage zur Art der metallischen Gegenstände erwartet. Sollten ein oder mehrere Bombenkörper gefunden werden, erfolgt entsprechend der Empfehlung des Kampfmittelbeseitigungsdienst des Landes Brandenburg (KMBD) umgehend die Einrichtung eines Sperrkreises von 100 Metern im Radius um die Fundstelle herum.

Die eventuelle Entschärfung der Bombenblindgänger würde am Donnerstag, den 26.11.2015 stattfinden. Dafür würde ab 8.30 Uhr ein Sperrkreis mit einem Radius von 1000 Metern in Kraft treten (siehe Anlage). In diesem Radius sind ca. 4 300 Personen gemeldet. Die Aufhebung des Sperrkreises würde mittels Sirenenton erfolgen.

Die Mehrzweckhalle im Ortsteil Germendorf wird wieder als Anlaufstelle für betroffene Bürger zur Verfügung stehen und ab 8.30 Uhr geöffnet sein. Ebenso wird es wieder einen Busshuttle-Service geben, der entlang des Sperrkreises nach Germendorf verkehrt. Wir informieren Sie, sobald die genauen Abfahrtszeiten und Haltestellen feststehen.

Im Sperrkreis liegen der Bahnhof Oranienburg und der S-Bahnhof Lehnitz. Bis 8.30 Uhr hält die S-Bahn wie gewohnt auch in Lehnitz. Danach jedoch verläuft der S-Bahnverkehr zum Bahnhof Oranienburg bis 11.00 Uhr ohne Halt in Lehnitz. Die Regionalbahnen und Fernverkehrszüge fahren bis 11.00 Uhr planmäßig. Ab 11.00 Uhr wird die Deutsche Bahn einen Schienenersatzverkehr zwischen Oranienburg und Birkenwerder einrichten.

Die Stadt Oranienburg richtet am 25.11. ab 09.00 Uhr sowie am 26.11. wieder ein Bürgerservice-Telefon ein. Unter der Telefonnummer (03301) 600 900 werden alle Fragen zur möglichen Bombenentschärfung beantwortet. Pflegebedürftige Personen sowie solche, die Hilfe beim Verlassen des Sperrkreises benötigen, setzen sich bitte rechtzeitig mit dem Ordnungsamt der Stadt Oranienburg unter (03301) 600 652 in Verbindung!

Quelle: Stadt Oranienburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis