Energiewechsel

Oranienburg: Zweite Anomalie in der Lehnitzstraße wird abgeklärt

Pressemeldung vom 15. April 2016, 09:14 Uhr

Die Zeitschiene für die Abklärung der nächsten Anomalie auf dem Grundstück Lehnitzstraße 73 ist nun zwischen KMBD und Stadt abgestimmt worden: Für den Dienstag, 19.04.2016, wird eine Aussage erwartet, um welchen metallischen Gegenstand es sich handelt. Ggf. erfolgt am Folgetag, 20.04.2016, die Neutralisierung. Dann sollte der Sperrkreis ab 8 Uhr nach außen gesichert werden. Bei einem regulären Ablauf könnte die Aufhebung gegen 15 Uhr erfolgen.

Vorsorglich wird auf eine geringe Änderung des Sperrkreises (siehe Anhang) hingewiesen: Am 24.02.2016 war es zu Irritationen bezüglich der Lehnitzstraße gekommen. Mit Zustimmung des KMBD wird jetzt der Fließverkehr von der Lehnitzstraße in die Willy-Brandt-Straße zur Mittelstraße geführt und dann abgeleitet. Der Sperrkreis wird in diesem Bereich geändert werden.

Im 1000-Meter-Sperrkreis sind ca. 12.000 Personen gemeldet. Betroffen sind auch sieben Kitas und Horte, fünf Schulen, das Krankenhaus, die Seniorenresidenz Domino World und beide Bahnhöfe der Stadt. Eine Anlaufstelle für Oranienburgerinnen und Oranienburger wird in der Mehrzweckhalle in Germendorf angeboten. Ein Bus-Shuttle wird dorthin fahren.

Bitte beachten: Der genannte Zeitplan ist witterungsabhängig, dadurch können sich jederzeit Veränderungen ergeben. Auch kann im Vorfeld nicht ausgeschlossen werden, dass die Sperrung unter Umständen länger dauert, weil im Laufe der Arbeiten eine Sprengung notwendig wird oder wenn es bei der Kontrolle des Sperrkreises oder der Entschärfung zu Verzögerungen kommt.

Die Stadt Oranienburg richtet am 19. April ab 9 Uhr sowie am 20. April ab 7 Uhr wieder ein Bürgerservice-Telefon ein. Unter der Telefonnummer (03301) 600 900 werden alle Fragen zur möglichen Bombenentschärfung beantwortet. Pflegebedürftige Personen sowie solche, die Hilfe beim Verlassen des Sperrkreises benötigen, setzen sich bitte rechtzeitig mit dem Ordnungsamt der Stadt Oranienburg unter (03301) 600 697 in Verbindung!

Betroffene Kindertagesstätten und Schulen:

? Kita Falkennest ? Kita Friedrich Fröbel ? Evangelische Kita Kleine Fische ? Kita Butzelhausen

Quelle: Stadt Oranienburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis