Energiewechsel

Prenzlau: „Goldener Plan“ ermöglicht Sanierung des Bolzplatzes

Pressemeldung vom 23. Mai 2011, 16:09 Uhr

Prenzlau (spz). Bereits Anfang Mai begann die Firma STS Schwedter Tief- und Straßenbau GmbH mit den Sanierungsarbeiten am Bolzplatz im Stadtpark. Der Platz, der vor einigen Jahren eine Steinmehldeckschicht und eine Umzäunung bekommen hatte, wird vor allem an den Wochenenden sehr stark durch die Stadtliga für den Punktspielbetrieb genutzt. Ansonsten steht er insbesondere Kindern und Jugendlichen zum Freizeitkicken zur Verfügung. In den letzten Jahren gab es immer wieder Probleme mit hoch kommenden Steinen, die eine Verletzungsgefahr darstellten. Seit dem 1. Oktober 2009 wurde der Platz durch die Stadt Prenzlau an den TSV 62 Prenzlau e. V. übertragen, der eine Vielzahl der Mannschaften der Stadtliga zu seinen Mitgliedern zählt. Ende 2009 stellte der Verein, unterstützt durch die Stadt Prenzlau, einen Fördermittelantrag zur Sanierung des Platzes im Rahmen des „Goldenen Plans Brandenburg-Städte“ an den Landessportbund. Dieser bewilligte von den förderfähigen Gesamtkosten in Höhe von 166 600 Euro 109 956 Euro Die notwendigen Eigenmittel in Höhe von 56 644 Euro stellt die Stadt Prenzlau zur Verfügung. Der Platz erhält nunmehr eine ordentliche Entwässerung und einen Sicherheitsbereich innerhalb der Umzäunung. Die Fertigstellung ist für den 23.Juni vorgesehen.

Quelle: Kreisstadt Prenzlau

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis