Energiewechsel

Prenzlau: Künstlerische Arbeiten ruhen bis zum Frühjahr

Pressemeldung vom 23. November 2010, 11:22 Uhr

Prenzlau (spz). Auffällig, ein Farbtupfer und Hingucker ist die Bemalung an der Eisenbahnbrücke Schwedter Straße. Viel Lob ernteten Malerin Gabriele Kohpeiß und ihre fleißigen Helfer bereits für die ehrenamtliche Aktion, mit der sie die Stadt in Vorbereitung ihrer Gastgeberrolle zur Landesgartenschau 2013 unterstützen und „aufhübschen“ wollen. „Jetzt aber müssen die Malarbeiten ruhen“, informiert Bürgermeister Hendrik Sommer. Nachdem sich Gabriele Kohpeiß an der rechten Hand verletzt hat, muss sie zwangsläufig pausieren. „Also wird im Frühjahr weiter gearbeitet“, stellt das Stadtoberhaupt die Fortführung der Aktion in Aussicht. Zugleich weist er auf eine Reihe weiterer künstlerischer Projekte hin, die in den vergangenen Wochen und Monaten punktuell für Aufmerksamkeit sorgten. „Ich denke an die schicken Graffitti-Arbeiten an der Seebad-Fassade oder die Aktionen an verschiedenen Bushaltestellen, wo junge Leute im Auftrag des basecamp Prenzlau e.V. aktiv wurden.“ Für das kommende Jahr seien, so Sommer, weitere Projekte wie an der Brücke Grabowstraße, an Bushaltestellen, den Hofwänden beim Städtischen Gymnasium und an der Garagenwand vor dem Dänischen Bettenlager geplant.

Quelle: Kreisstadt Prenzlau

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis