Energiewechsel

Prenzlau: Minispielfeld ist entstanden

Pressemeldung vom 26. Oktober 2010, 15:28 Uhr

Fußball-Landesverband unterstützte Projekt

Prenzlau (spz). Grund zur Freude hatten die Lütten aus der Diesterweg-Grundschule nach den Herbstferien. Sie konnten sich über die Fertigstellung eines neuen Minispielfeldes freuen. Die vorbereitenden Arbeiten im Auftag der Stadt erfolgten durch die Firmen SLN Sportstätten- & Landschaftsbau GmbH Neubrandenburg und die Melms Rohrleitungs- und Tiefbau GmbH. Die Arbeiten beinhalteten den Bodenabtrag, die Herstellung der Dränageleitungen, den Tragschichtenaufbau, die Schaffung des äußeren Pflasterringes und die Herstellung der Regenentwässerung. Die Kosten dieser Leistungen einschließlich Baugrundgutachten, Vermessung, Baumfällarbeiten und Ingenieurleistungen betrugen ca. 63 500 Euro.

Im Anschluss daran wurden der Kunstrasen verlegt und Fußballtore aufgestellt. Diesen Anteil finanziert der Fußballverband Brandenburg im Rahmen einer Aktion zur landesweiten Herstellung von Minispielfeldern.

Gemeinsam mit dem Ersten Beigeordneten der Stadt Prenzlau, Marek Wöller-Beetz, griffen die Mädchen und Jungen vor ihrem ersten Match auf dem neuen Spielfeld zur Schere, um das obligatorische Flatterband zu durchtrennen und das Areal ganz offiziell für den Sport freizugeben. „Die Übergabe bietet im doppelten Sinne Grund zur Freude“, so der Vizebürgermeister. Während sich die kleinen Fußballer über das schicke Spielfeld freuen, sei er als Kämmerer natürlich auch ob der Förderung des Projektes froh. „Wir bedanken uns daher als Stadt und im Namen der Kinder beim Fußball Landesverband Brandenburg e.V.“

Quelle: Pressestelle der Kreisstadt Prenzlau

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis