Energiewechsel

Prenzlau: Sponsor sorgt für Licht und Mobilität

Pressemeldung vom 11. April 2013, 16:14 Uhr

Prenzlau (spz). Auch dann, wenn Veranstaltungen der Landesgartenschau bis in den späten Abend gehen, wird es im Seepark nicht duster. Dafür sorgen die LED-Leuchten, die die Firma ENERTRAG als einer der drei Hauptsponsoren der Stadt zur Verfügung stellt. Ein Dutzend Lampen wurden in den letzten Tagen unter anderem den Lewetzow-Weg entlang aufgestellt und installiert. „Die Niedrigenergielampen wurden in unserem Unternehmen, bei ENERTRAG Systemtechnik, entwickelt und auch gebaut. Sie kommen also direkt aus Prenzlau“, erklärt ENERTRAG-Vorstand Matthias König beim Journalistenrundgang auf dem LaGa-Gelände. „Als hier vor Ort ansässiges Erneuerbare-Energien-Unternehmen ist es uns wichtig, uns bei der Landesgartenschau einzubringen und zum Gelingen beizutragen. Das ist ein Stück auch Ausdruck unserer Verantwortung für die Region.“
Doch mit den Leuchten allein ist es nicht getan. Abgesehen davon, dass ENERTRAG auf dem Gelände des Naturerlebnis Uckermark auch für das „Grüne Klassenzimmer“ die Verantwortung übernommen hat, wird zudem dafür gesorgt, dass die LaGa mobil ist. „Wir stellen für die Zeit der Landesgartenschau ein Elektroauto zur Verfügung, das mit grünem Strom ‚betankt‘ wird“, so König. Die Reichweite des Fahrzeugs beträgt rund 150 Kilometer. „Umweltverträgliche Mobilität ist ein wichtiges Thema, das wir auf diese Weise auf der Landesgartenschau kommunizieren wollen“, ist von ENERTRAG-Sprecher Robert Döring zu erfahren.

Quelle: Stadt Prenzlau

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis