Energiewechsel

Prenzlau: Stipendiaten vertieften Englischkenntnisse in London

Pressemeldung vom 28. März 2013, 13:23 Uhr

Prenzlau (spz). Eines der Anliegen der Scherpf-Bagemihl-Stiftung ist die Fremdsprachenförderung. So bietet die Stiftung seit Jahren bereits jungen Gymnasiasten, die sich in den Fächern Englisch und Französisch besonders hervortun, die Ehrgeiz und Leistungswillen an den Tag legen, die Möglichkeit der Bewerbung um eines der begehrten Stipendien für einen Aufenthalt in London bzw. Strasbourg.
In diesem Jahr waren es Jennifer Schröder, Lina Schellin, Olivia Kirsten und Lena Diekmann, Schülerinnen der 11. Klasse des Christa-und-Peter-Scherpf-Gymnasiums, deren Leistungen mit einem Stipendium für einen zweiwöchigen Aufenthalt in London anerkannt wurden. Die Reise nach London, so stellt Klemens Schmitz, Vorsitzender der Scherpf-Bagemihl-Stiftung klar, ist aber kein Touristentrip. „Natürlich habt Ihr die Möglichkeit, die Stadt kennenzulernen, Euch Vieles anzusehen, die englische Kultur in Euren Gastfamilien hautnah zu erleben, aber Ihr habt auch Sprachunterricht.“ Denn der zweiwöchige Aufenthalt sollte vor allem der Vertiefung der Englischkenntnisse dienen.
„Besser als im Kontakt zu Muttersprachlern kann man eine andere Sprache gar nicht lernen“, meint auch Bürgermeister Hendrik Sommer. Gemeinsam mit Vizelandrätin Karina Dörk übergab er vor den Osterferien die Unterlagen für die Stipendien an die Schülerinnen. Die werden nach ihrer Rückkehr die Stiftungsratsmitglieder einladen und von ihren Erlebnissen berichten.

Quelle: Stadt Prenzlau

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis