Energiewechsel

Rathenow: Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus

Pressemeldung vom 17. Januar 2017, 16:09 Uhr

Der Alt-Bundespräsident Roman Herzog richtete sich im Januar 1996 mit den Worten „Die Erinnerung darf nicht enden; sie muss auch künftige Generationen zur Wachsamkeit mahnen“ an die Deutschen und erinnerte mit diesem Appell an den Völkermord und die Millionen Opfer des Naziregimes. Seitdem ist der 27. Januar, der Tag an dem 1945 die Überlebenden des Vernichtungslagers Auschwitz durch sowjetische Truppen befreit wurden, bundesweit der zentrale Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus. In Rathenow wird ebenfalls jährlich an die Opfer des Nationalsozialismus erinnert und gedacht. Am Freitag, den 27. Januar 2017, findet um 16 Uhr die Kranzniederlegung am Denkmal für die „Opfer des Faschismus“ auf dem Platz der Freiheit statt. Bürgermeister Ronald Seeger sowie die Vertreter der Fraktionen der Rathenower Stadtverordnetenversammlung rufen die Rathenower Bürgerinnen und Bürger auf, sich dem Gedenken an diesem Tag anzuschließen.

Quelle: Stadtverwaltung Rathenow

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis