Energiewechsel

Rüdersdorf bei Berlin: Geschäfte zahlen 150 Euro Bußgeld

Pressemeldung vom 22. Dezember 2011, 12:03 Uhr

Im Rüdersdorfer Ordnungsamt schritt man zur Tat. Gemäß dem Jugendschutzgesetz
dürfen in Gaststätten, Verkaufsstellen oder sonst in der Öffentlichkeit

1. Branntwein, branntweinhaltige Getränke oder Lebensmittel, die Branntwein in
nicht nur geringfügiger Menge enthalten an Kinder und Jugendliche
2. andere alkoholische Getränke an Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren

weder abgegeben noch darf Ihnen der Verzehr gestattet werden.

„Eine Flasche Wein, ein Bier, 2 Flaschen Sekt, 6 Flaschen Bier, 2 Flaschen Wein, 1
Flasche Whisky usw. bitte.“ Unsere Testperson, welche die Waren in jedem Geschäft
aufgibt, ist erst 15 Jahre alt. Sie darf eigentlich noch gar keinen Alkohol verkauft
bekommen.
Zwei Kontrollen am 12. und 15. Dezember in der Gemeinde Rüdersdorf mit ihren drei
Ortsteilen Lichtenow, Hennickendorf und Herzfelde brachte ein erschreckendes
Ergebnis. Gemeinsam mit dem Ordnungsamt und dem Vater unserer jugendlichen
Testperson wurden insgesamt 13 Geschäfte vom Imbiss über Tankstellen bis hin zu
Supermärkten besucht, um Alkohol zu kaufen. In 12 von 13 kontrollierten Geschäften
bekam sie anstandslos Bier, Wein, Sekt und sogar eine Flasche hochprozentigen
Whisky.

Quelle: Gemeinde Rüdersdorf bei Berlin

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis