Energiewechsel

Senftenberg: Gedenkfeier für die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft in Senftenberg

Pressemeldung vom 18. Januar 2013, 08:59 Uhr

Verlegung von Stolpersteinen auf dem Senftenberger Markt

Die Gedenkfeier der Stadt Senftenberg für die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft und des Völkermordes findet in diesem Jahr am Sonntag, 27. Januar 2013, um 11 Uhr im Foyer des Rathauses der Stadt Senftenberg statt. Anschließend werden auf dem Markt neben dem Rathaus zwei Stolpersteine gegen das Vergessen verlegt. Sie erinnern an Dora Singermann und Marianne Seidel. Neben einer Ansprache von Bürgermeister Andreas Fredrich werden die Schicksale der beiden Frauen vorgestellt.

Bei der Verlegung 2011 wurde mit den Stolpersteinen auch an Marianne Seidel und Dora Singermann erinnert – symbolisch für den abgebaggerten Ortsteil Senftenberg-Flur, in dem sie wohnten, auf dem Aussichtspunkt Reppister Höhe. Vor einigen Monaten sind beide Stolpersteine dort entwendet worden. Die Täter konnten leider nicht ermittelt werden. Insgesamt erinnern bereits 14 Stolpersteine in Senftenberg an das Schicksal jüdischer Bürgerinnen und Bürger.

Bürgerinnen und Bürger sind zur Gedenkveranstaltung und zur Verlegung der Stolpersteine herzlich eingeladen.

Quelle: Stadt Senftenberg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis