Energiewechsel

Senftenberg: Stadt Senftenberg informierte Grundstückseigentümer zum Abschluss der Innenstadtsanierung

Pressemeldung vom 19. November 2010, 10:47 Uhr

Vielzahl der Anwohner nahm Informationsangebot wahr

In einer Anwohnerversammlung am 17. November erläuterte Senftenbergs Bürgermeister Andreas Fredrich den Besitzern von Grundstücken in der Innenstadt die weiteren Schritte und das Verfahren zum Abschluss der Sanierung. Siegfried Walla vom Gutachterausschuss der Landkreises Oberspreewald-Lausitz sowie Vertreter der BIG-Städtebau GmbH, dem Sanierungsträger der Stadt Senftenberg, informierten auf Einladung des Senftenberger Bürgermeisters die betroffenen Grundstückseigentümer.

Die Innenstadt von Senftenberg befindet sich seit über 15 Jahren im Bund-Länder-Programm „Städtebauliche Sanierungsmaßnahmen“. Im Rahmen dieses Programms fließen zahlreiche Fördermittel zur Erneuerung des historischen Stadtzentrums. Die Erfolge sind allerorten in der Innenstadt zu sehen.

Mit dem bevorstehenden Abschluss der Stadtsanierungsmaßnahme wird die Abrechnung der gesamten Fördermittel vorgenommen und die Beteiligung der Grundstückseigentümer ermittelt. Diese Beteiligung erfolgt über die Erhebung von Ausgleichsbeträgen, die entweder vorzeitig abgelöst werden können oder am Ende der Sanierung zu zahlen sind. Die Höhe der Ausgleichsbeträge richtet sich nach der Lage und der Größe des Grundstücks.

So können Bürgerinnen und Bürger nach einem Beschluss der Stadtverordnetenversammlung bei vorzeitiger Ablösung der Ausgleichsbeträge einen Rabatt erhalten. Vorteil für die Stadt Senftenberg ist, dass die Mittel, die durch vorzeitige Ablöse eingenommen werden, wieder durch die Stadt im historischen Stadtkern investiert werden können. Mittel, die erst zum Ende der Sanierung gezahlt werden, muss die Stadt an Bund und Land abführen.

Bürgermeister Andreas Fredrich: „Wir hoffen, dass die Bürgerinnen und Bürger nun von diesem Angebot der vorzeitigen Ablöse Gebrauch machen. Eine Mitarbeiterin der Stadt Senftenberg steht den Grundstückseigentümern für Fragen und Beratung gern zur Verfügung.“ Eine Vielzahl der betroffenen Grundstückseigentümer nahm das Informationsangebot an. Sie zeigten sich mit dem vorgestellten Verfahren zufrieden.

Quelle: Stadt Senftenberg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis